Meine Erfahrungen mit Meinfernbus

Aktualisiert am von
Haltestelle von meinfernbus.de am ZOB in Nürnberg

Es gibt zahlreiche Anbieter von Busverbindungen quer durch Deutschland. Ich habe mich wegen der auffälligeren und durchgängigen Gestaltung der Website und Busse für meinfernbus.de entschieden.

Nachdem ich mal wieder statt 3,5 Stunden über 5 Stunden in den Zügen der Deutschen Bahn für die Verbindung Heidelberg > Nürnberg verbracht habe, begab ich mich sofort mobil auf die Suche nach einer Alternative. Da ich schon sehr gute Erfahrungen mit dem Bahnbus von Nürnberg nach Prag gemacht habe, bin ich gezielt auf die Recherche nach der Bus-Alternative gegangen.

Es gibt zahlreiche Anbieter, die Busverbindungen quer durch Deutschland anbieten. Ich habe mich sicherlich auch wegen der auffälligeren und durchgängigen Gestaltung der Busse und Webseite für meinfernbus.de entschieden. Ein anderer Grund war die Verfügbarkeit einer kostenlosen WLAN in allen Bussen, was dann meine mobilen Datenvolumen währende der Fahrt etwas schonen könnte.

Aktuelle Fragen & Antworten zu Meinfernbus
Fragen und Antworten zu Meinfernbus

Meine erste Fahrt

Meine erste Fahrt mit einem Fernbus buchte ich am 9. Juni für den 14. Juni von Nürnberg nach Heidelberg um 18:45 war Abfahrt. Der Bestellprozess ist recht einfach und übersichtlich gestaltet. Es stört nur etwas, dass man kein Profil anlegen kann und daher seine Daten immer wieder eingeben muss. Die Fahrt kostete mich 11 Euro, was für mich im Vergleich zum Bahnticket eine Ersparnis von 27 Euro ausmachte. Der Unterschied ist deshalb geringer, da ich eine Bahncard 50 habe, die ich für meine persönliche Kalkulation natürlich berücksichtige.

Bussteig 8 am Zentralen Busbahnhof in Nürnberg

Bussteig 8 am Zentralen Busbahnhof in Nürnberg mit Abfahrtszeiten und Verbindungsübersicht.

Die Abfahrt am ZOB in Nürnberg gestaltete sich aber etwas komplizierter, da zwar der Bus schon pünktlich am Abfahrtsort bereit stand, es aber leider nicht erkennbar war, wer der Betreiber dieses Busses war, da er komplett in weiß nur ein kleines Schild mit der Information meinfernbus.de beim Fahrer hinterlegt hatte. Aus diesem Grund hätte ich ihn auch fast verpasst, wäre ich nicht neugierig auf die Suche nach eventuellen Mitfahrern gegangen. Somit konnte der Bus dann doch noch pünktlich abfahren und während der Fahr haben dann alle Gäste erfahren, dass wir in einem Probebus sitzen, in dem auch leider kein WLAN zur Verfügung steht. Dafür erreichte der Bus überpünktlich Heidelberg und ich war zufrieden, die Fahrt für 11 Euro gemacht zu haben. Da ich durchaus Vorteile wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit schätze, hatte ich mir vorgenommen, meinfernbus.de ab jetzt häufiger zu nutzen, um dann auch einmal das kostenlose WLAN ausprobieren zu können.

Meine zweite Fahrt

Meine zweite Fahrt buchte ich am 27. Juni für Samstag den 29 Juni wieder von Nürnberg nach Heidelberg und wieder für 11 Euro. Abfahrt war diesmal um 13:00 Uhr am ZOB in Nürnberg. Als ich, wie in den allgemeinem Information geschrieben, ca. 15 Minuten vor der Abfahrt am Busbahnhof war, musste dann doch noch 45 Minuten warten, bis der Bus eintraf und dann noch weitere 15 Minuten, bis der Bus die Reise in Richtung Heidelberg wieder aufnahm. War häufiger Bahn fährt, der kennt sicherlich die Problematik, die automatisch bei Verspätungen auftritt: "Die Anschlussverbindungen". In dem jetzt sehr gut gefüllten Bus löcherten viele Fahrgäste den Busfahrer mit Fragen wie: "Wartet mein Anschlussbus in Heilbronn auch wirklich? Ich muss weiter nach Freiburg!" Der sichtlich überforderte Busfahrer vertröstete die Gäste auch einen späteren Zeitpunkt, er müsse sich erstmal informieren. Zum Glück hatte ich diese Problematik nicht, denn der Bus fährt direkt nach Heidelberg. Daher konnte ich mich mit dem Test des kostenlosen WLAN beschäftigen.

Das kostenlose WLAN an Bord

Blick auf den Ladebalken eines PDF Dokuments

Warten auf die Daten

Die Tests waren erschrecken, wenn überhaupt eine Verbindung ins Internet zu Stande kam. Verständlicherweise schließt der Betreiber eine dauerhaft verfügbare Datenverbindung aus, aber dass diese bedeutend schlechter war, wie die Tests mit meinen beiden Referenzgeräten (T-Mobile / O2) hat mich dann doch überrascht. Dabei habe ich noch nicht einmal die Geschwindigkeit getestet, sondern einzig die Verfügbarkeit einer Onlineverbindung. Es mach sicherlich sein, dass die Autobahn A6 auf dem Teilstück von Nürnberg nach Heilbronn nicht unbedingt zu den best ausgebautesten Mobilfunkgebieten zählt, aber ich hätte mich doch gerade im Hinblick auf meine Referenzgeräte eine bessere Verfügbarkeit gewünscht. Ein andere Grund für die schlechte Performance des WLAN im Bus könnte natürlich auch eine starke Nutzung sein, also versuchte ich zu erkennen, ob viele Mitreisende fleißig Ihre Mobilgeräte oder Laptops nutzen, was sich aber nicht feststellen konnte. Als Fazit des WLAN Tests kann ich nur sagen, dass es sicherlich von den Strecken abhängt, auf denen man fährt, ein Wunder oder eine gute Geschwindigkeit sollte man aber nicht erwarten. Ich denke mal, dass aus diesem Grund auch mittlerweile Testphase hinter dem WLAN in Bussen steht.

News News zum Thema Fernbusse: Fernbus

IC Bus

IC Bus der Deutschen Bahn jetzt mit Entertainment-System

Die Deutsche Bahn bietet seit Kurzem ein Entertainment-System in den IC Bussen an. Dort kann man Videos und Serien anschauen, Hörbücher genießen und aktuelle Zeitungen lesen.

News News zum Thema Fernbusse: Mobilitaet

Berlin Linienbus

Die Bahn übernimmt Berlin Linien Bus vollständig

Die Deutsche Bahn übernimmt die Berlin-Linien-Bus-GmbH. Der Fernbusmarkt konsolidiert sich damit weiter.

Verspätungen

Nachdem nun der Bus schon eine Weile auf der Autobahn A6 in Richtung Heilbronn fuhr, konnte der Busfahrer auch die Fahrgäste beruhigen, die auf Ihren Anschluss in Heilbronn hofften: "Der Bus wartet". Für die Umsteiger sicherlich eine klasse Aussage, für die Fahrgäste in dem anderen Bus hat diese Nachricht aber sicherlich keine Begeisterungsstürme ausgelöst. Ich denke, dass der Erfolg der deutschlandweiten Busverbindungen stark an der Anzahl der Verspätungen hängen wird und wie diese Unternehmen den Spagat zwischen einer Einzelverspätung und einer Verspätung auf Grunde von Abschlussbussen schaffen werden.

In Heilbronn angekommen, verabschiedeten sich ca. ein drittel der Gäste und stiegen in den wartenden Bus in Richtung Karlsruhe / Freiburg. Ein erneuter Test der WLAN Verbindung hat keine Verbesserung ergeben.

Eine typische Einstiegsscene am Zentralen Busbahnhof in Nürnberg

Auf geht es in Richtung Heidelberg

Meine dritte Fahrt

Da ich schon zwei Fahrten hinter mir hatte, konnte ich jetzt auch eine weitere Fahrt zusammen mit meiner Tochter planen. Am 3. Juli stellte ich meine übliche Anforderung aber nur umgekehrt: Heidelberg > Nürnberg für den 7. Juli. Das Ergebnis war aber alles andere als das, was ich erwartet habe. Die Fahrt würde mich 45 Euro kosten? Erschrocken überlegte ich erstmal, ob es sich hierbei um einen Softwarefehler handelt könnte und nahm mir vor, es am nächsten Tag erneut zu probieren. Gleich in der früh um 8:00 Uhr habe es dann also erneut probiert, das Ergebnis war aber das gleiche. Was mich aber noch zusätzlich erschreckt hatte, war, dass auch bei einer Person die Preise sehr unterschiedlich waren, von 15 Euro bis 25 Euro war alles vertreten. Wie kommt denn das? Da ich die Fahrt aber dringend benötige, schaute ich zum Vergleich einmal bei der Deutschen Bahn vorbei und prüfte dort die Preise. Die Verbindung Heidelberg > Nürnberg kostete da für mich und meine Tochter inklusive Reservierung 42,50 Euro. Überrascht buchte ich dann doch wieder die Deutsche Bahn. Weiterhin ungehalten von dem für mich dramatischen Unterschied im Preis entscheid ich mich dann, die Pressestelle um eine Erklärung zu bitten, die ich dann auch sehr schnell und ausführlich erhielt.

Logo meinfernbus auf grünem Grund am Bussteig

Das grün von meinfernbus.de ist definitiv nicht zu übersehen, außer der Bus ist mal weiß ;-)

Warum plötzlich so teuer

Meinfernbus.de erklärt es folgender Maßen: "Wir haben grundsätzlich keine Preise erhöht, die Erklärung liegt in unserem Preissystem. Wir haben ein so genanntes Yield Management für unsere Preise, wir geben für eine Verbindung immer eine Preisspanne an (ab X bis maximal Y). […] Abhängig von der Vorausbuchungsfrist und der Belegung des spezifischen Busses ändert sich der Preis. Kurzum, wer früher bucht, erhält auch günstigere Preise. Seitdem wir auf der Linie 009 Berlin als Ziel anbieten, fahren stetig mehr Gäste auf dieser Linie, womit die Busse schneller ausgebucht sind und eben auch die günstigen Preiskategorien schneller ausgebucht werden und der nächsthöhere Preis angeboten wird." Nach Aussage von meinfernbus.de liegt die Ursache also in dem gestiegenen Interesse nach Fahrten mit meinfernbus.de. Meine Test haben ergeben, dass ich jetzt schon 2 Wochen im Voraus buchen muss, um noch an den günstigen Preis von 11 Euro für die Fahrt von Nürnberg nach Heidelberg zu kommen. Das ist ein Zeitraum, der einem bei der Bahn noch genug Zeit lässt, zu buchen. Weiterhin seltsam finde ich, dass der Preisanstieg für mich so plötzlich kam, da ich alle Fahrkarten immer im vergleichbaren Zeitraum vorher gebucht habe. Aber vielleicht liegt die Erklärung ja in dem Wort "grundsätzlich", in der Stellungnahme von meinfernbus.de.

Mein Fazit

Zu Beginn war ich sehr positiv überrascht, auch wenn das WLAN nicht wirklich nutzbar ist und der Bus doch durchaus eine ordentliche Verspätung hatte, war der Preis so gut, dass er diese Mängel wieder aufhob. Vergleiche ich aber jetzt meinfernbus.de mit der Deutschen Bahn und der für mich geltenden Konditionen, dann lohnt es sich nur noch in Einzelfällen oder dann, wenn ich lange genug vorher weiß, wann ich fahren werde.

Oder ich fahre absichtlich zu Zeiten, zu denen nur wenige meinfernbus.de nutzten. Für ein Busunternehmen ist es aber bedeutend einfacher eine Busverbindung wegen geringer Auslastung zu streichen oder Fahrten zu reduzieren, als für die Deutsche Bahn. Für meinfernbus.de ist eine hohe Auslastung der Busse die Basis für Gewinne und nicht ausgelastete Strecken werden mit Sicherheit nur kurzfristig überleben. Fahrten mit Bussen auf Deutschlands Straßen sind also nicht unbedingt der Sargnagel für die Deutsche Bahn, vielmehr ist es eine gute Alternative mit entsprechenden Vor und Nachteilen und für die ein oder andere Direktverbindung vielleicht sogar dauerhaft die bessere Alternative.

Kleine Randbemerkung

Die Deutsche Bahn setzt bei der Verbindung von Nürnberg nach Prag schon länger auf Busse, da der Zug auf dieser Strecke dem Bus in ALLEN belangen unterlegen ist. Also: "Zdraví a dobrou chuť v Praze"

Fragen und Antworten zu Meinfernbus

SMS Meinfernbus Anzeige am Smartphone

SMS von Meinfernbus kam genau rechtzeitig, 56 Minuten vor der geplanten Abfahrt.

SMS informiert über Verspätungen

Meinfernbus informiert reisende jetzt zuverlässig vor der Abfahrt, ob sich der Bus entsprechend verspätet, dabei versenden sie die Informationen auch schon eine Stunde vor dem eigentlichen Abfahrttermin. So habe ich am 11.10.2013 um 17:36 eine SMS erhalten, dass der Bus heute ca. eine Verspätung von 55 bis 60 Minuten hat. Diese SMS habe ich genau 56 Minuten vor der geplanten Abfahrt erhalten. Diese Information so frühzeitig ist sehr hilfreich, da ich dadurch jetzt noch kurz diese Zeilen schreiben konnte und mich dann erst später auf den Weg machen kann.

Wie sieht es mit Pausen aus, fahren die Fahrer durch oder halten die zwischendrin an - wie bei Busreisen?

Auf den kurzen Reisen ist es mir noch nicht passiert, dass ein Fahrer eine längere Pause macht. An manchen Orten z.B. in Nürnberg ist ein etwas längerer Aufenthalt eingeplant, so dass die Fahrer nicht mehr am Steuer sitzen. Bei einigen längeren Verdingungen z.B Ludwigshafen -> Berlin tauschen die Fahrer auch an den Raststätten (z.B Raststätte Fränkische Schweiz).

Wie ist es mit dem Gepäck und bezieht sich die Enge nur auf das Handgepäck? Ist ein separater Koffer mit allem Weiteren möglich in den Kofferraum des Busses zu geben?

Ja, Handgepäck sind zwei kleine Taschen möglich. Und wenn ich kleine Taschen meine, dann in etwas die hälfte der Größe, die in Flugzeugen noch als Handgepäck durchgeht. Es ist weniger Platz verfügbar, als bei Ryanair. Die Koffer in Laderaum des Bussen haben dagegen viel Platz.

Kann ich auch mit einem größeren Laptop im Bus arbeiten oder kann ich ihn gar nicht aufklappen und gibt es auch den 4er-Tisch wie in der Bahn?

Nein, vergiss das angenehme arbeiten mit einem Laptop im Bus, zumindest ich kann mit meinem 11" MacBook AIR nicht auf dem kleinen Tisch arbeiten. Muss mich immer zu Seite drehen. Noch schlimmer ist es, wenn der Vordermann die Lehne zurückgestellt hat. Ein größerer Laptop kann höchstens am Platz direkt nach dem hinteren Eingang genutzt werden, da dort die Klapptische senkrecht nach oben gehen und nicht wie bei den meisten anderen Sitzen schräg zu einem hin verlaufen.

Finde ich in jedem Bus Steckdosen?

Nein, das hängt ganz vom verwendeten Bus ab. Ich hatte auf meinen Fahrten eher selten Busse mit Steckdosen, werde aber in unserer Galerie immer wieder entsprechende Fotos veröffentlichen, die die einzelnen Bustypen zeigen, in denen Steckdosen zur Verfügung stehen.

Kann ich eine Fahrkarte auch wieder zurück geben, wenn ich falsch gebucht habe?

Buchung stornieren und ändern

Über diesen Button rechts oben kann man die Buchung stornieren oder ändern.

Ja, das geht, wobei man sich entscheiden muss, ob man das Geld wieder zurück haben möchte, dann werden 15,00 Euro Bearbeitungsgebühr fällig oder ob man sich die Fahrt nicht lieber als Gutschein ausbezahlen lassen möchte. Ich habe den Gutschein gewählt, der dann 1 Jahr lang gültig ist. Da ich so und so häufiger mit Meinfernbus unterwegs bin, kann ich dann auch die volle Summer erneut nutzten. Alternativ könntet ihr den Gutschein ja auch an Freunde weitergeben. Bitte beachtet aber, dass Stornierungen nur bis zum Vortag der Abfahrt möglich sind, sollten also spätestens 24 Stunden vor der Abfahrt gemacht werden.

Klapptisch bei der Fahrt mit Meinfernbus

Die zwei Möglichkeiten, eine Fahrkarte zurückzugeben: Gutschein oder Auszahlung.

Meinfernbus Kaffee an Bord

So sehen die Klapptische auf dem Platz hinter dem zweiten Einstieg in neuen Bussen aus

Welcher Sitzplatz ist der Beste für die Arbeit am Laptop

Am Besten ist der Sitzplatz direkt hinter der hinteren Tür. Dort kann man die Klappe einigermaßen gut nutzen. In neueren Bussen gibt es aber auch die Möglichkeit, der Sitz nach innen zu verschieben und somit mehr Platz für die Arbeit zu haben. Wobei in den neueren Bussen auch diese Möglichkeit nicht mehr besteht, da auch dort die "Rückenlehne" gekrümmt ist und somit kein Laptop mehr gut aufklappbar ist. Die einzige Alternative ist also, nach Rechts in den Gang hinein zu arbeiten.

Meinfernbus Kaffee an Bord

Neue Kaffeemaschine gesichtet.

Welchen Kaffee gibt es auf der Fahrt?

Ich habe in einer meiner letzten Fahrten eine neue Kaffeemaschine (Bosch / Tassimo) entdeckt. Ob diese nur ab jetzt dauerhaft eingesetzt wird, oder ob es nur ein Test ist, kann ich nicht sagen. Eine bessere Lösung als diese Kaffeekannen wäre es aber allemal. Und vielleicht gibt es so auf der Fahrt auch einen besseren Kaffee zu trinken. Besser als der Instand-Kaffee im IC-Bus der Bahn ist er allemal.

Alle Artikel zu Meinfernbus

Erfahrung Nürnberg Berlin mit Meinfernbus
Wie die Fahrt mit Meinfernbus von Nürnberg nach Berlin war und was ich dabei erlebt habe.

Jetzt gewinnen: Zwei Personen mit Meinfernbus durch Deutschland und zurück
Noch heute eine Freifahrt von Meinfernbus durch Deutschland z.B. Nürnberg und zurück für 2 Personen gewinnen.

Warum Fernbusse besser sind als die Deutsche Bahn.
Fernbusse nehmen fahrt auf und machen der Deutschen Bahn Konkurrenz. Lest ein Interview mit Florian Rabe von Meinfernbus und gewinnt eine Reise für zwei Personen nach Nürnberg und zurück.

10 Tipps für Reisende mit Meinfernbus
» ✔ 10 Top Tipps für Meinfernbus « Meine Erfahrungen in 10 Tipps für Reisende mit Meinfernbus zusammengefasst.

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Alle Foodtrucker verbindet die Liebe und Leidenschaft zu leckerem Essen.
Klaus P. Wünsch in Sendung No. 30
Array
Jörg Korinek in Sendung No. 32
Ich dachte mit Handys ist es jetzt vorbei, bis Apple ein bedienbares Touchscreen-Handy rausgebracht hat.
Jörg Korinek in Sendung No. 32
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Nobel, nobel: Die Gärten hinter der Veste und ihre Mietspaläste

Veröffentlicht am 29.05.2016

Die Kreuzung Kreling- und Meuschelstraße gehört zu den beliebtesten Nürnberger Fotomotiven außerhalb der Altstadt. Das sah man schon vor 100 Jahren so und hielt die eben dort fertig gestellten…

weiterlesen

Nürnberger Kulturtipps im Juni 2016

Veröffentlicht am 25.05.2016

Dark Rap, Sommerfest und Ballett : Bennis Kulturtipps im Juni 2016 für Nürnberg und so. Tommy Genesis im Zentralcafé, K4 7. Juni So schnell wie sie schießt die Reime momentan wohl nur Angel Haze…

weiterlesen

Nürnberger Kulturtipps im Mai 2016

Veröffentlicht am 28.04.2016

Selfies auf Jute, das Spannungsfeld Menschenrechte und Flüchtlinge und ein psychedelisches Triplett: Bennis Kulturtipps im Mai 2016 für Nürnberg und so. “Zu persönlich”: Ausstellung von Lisa…

weiterlesen

Zehn Fragen an Startup bat bioacoustictechnology aus Winkelhaid

Veröffentlicht am 12.04.2016

Windenergieanlagen prägen zusehends die deutschen Landschaften. Die Betreiber müssen sich dabei auch darum kümmern, dass Vögel und Fledermäuse nicht durch diese zu Schaden kommen. Das Startup…

weiterlesen