Jetzt gewinnen: Zwei Personen mit Meinfernbus durch Deutschland und zurück

Veröffentlicht am von
Gewinnspiel Meinfernbus - Gutschein gewinnen

Gewinnt mit 'Nürnberg und so' einen Gutschein für zwei Personen für eine Reise z.B. nach Nürnberg und zurück.

Wir verlosen zwei Gutscheine für eine Meinfernbus-Reise z.B. nach Nürnberg und wieder zurück. Egal von woher ihr aus Deutschland anreisen möchtet: Mit dem Gutschein könnt ihr mit Meinfernbus zu zweit durch Deutschland und zurück reisen. Der Gutschein gilt für das komplette Streckennetz. Wann und wie ihr euren gewonnenen Gutschein einlöst bleibt euch überlassen. Voraussetzung ist aber, dass Ihr eure Fahrt in einem Rutsch bucht.

Auch wenn Abfahrt- und Zielort frei wählbar sind: Für den Besuch des Christkindlmarktes oder anderer Sehenswürdigkeiten in der Region Nürnberg ist der Meinfernbus-Gutschein eine wunderbare Gelegenheit. Sollte sich der Gutschein-Gewinner für Nürnberg entscheiden, so stehen wir für passende Übernachtungsmöglichkeiten und kulinarische Tipps zur Verfügung.

Wie kann ich die Gutscheine gewinnen?

Wer die Freifahrt mit Meinfernbus durch Deutschland und zurück für 2 Personen gewinnen möchte, hat dazu folgenden Teilnahmemöglichkeiten:

  1. Kommentar mit "Ich möchte gewinnen" unter dieser Gewinnspielseite
    oder
  2. E-Mail an gewinnspiel@nuernbergundso.de mit Betreff "Meinfernbus"
    oder
  3. Einen Tweet bei Twitter mit dem Hashtag #nundso und Link zu dieser Gewinnspielseite
    oder
  4. Ein Facebook-Post mit dem Hashtag #nundso und Link zu dieser Gewinnspielseite (Achtung: Bitte öffentlich posten)

Wie kann ich meine Chancen erhöhen?

Einfach mehrere der genannten vier Teilnahmemöglichkeiten nutzen. Für jede Teilnahme landet ein Los im Lostopf. Falls du also einen Kommentar schreibst und dazu noch einen Tweet, sind deine Chancen schon doppelt so hoch.

Übrigens müsst ihr für die Gewinnspielteilnahme nicht unsere Facebook-Seite liken oder uns bei Twitter folgen. Wer es trotzdem tut, der bekommt Bonuspunkte auf sein Karma-Konto gut geschrieben ;-)

Der Gewinner wird per Zufallsgenerator ermittelt. Stichtag ist der 1.12.2013 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner der beiden Gutscheine für Meinfernbus wird über einen der Kanäle informiert, den er zur Gewinnspielteilnahme genutzt hat.

Viel Glück beim Gewinnspiel

Weitere interessante Artikel zu dem Thema:

Meine Erfahrungen mit Meinfernbus mit FAQ
Nachdem ich mal wieder statt 3,5 Stunden über 5 Stunden in den Zügen der…

10 Tipps für Reisende mit Meinfernbus
In meinem Artikel über die Erfahrungen mit Meinfernbus habe ich schon einiges…

Warum Fernbusse besser sind als die Deutsche Bahn.
Warum hat die Deutsche Bahn die Entwicklung der Fernbuslinien so lange…

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Nobles Wohnen an der Wöhrder Wiese: Eine Villa in der Reindelstraße

Veröffentlicht am 17.04.2017

Die Marienvorstadt war Nürnbergs erste geplante Stadterweiterung seit dem Mittelalter. Ab 1860 trat sie an die Stelle der Gärten vor der Königstormauer. Um 1900 war das „In-Viertel“ bereits…

weiterlesen

Fränkisches Theater an einem ungewöhnlichen Ort

Veröffentlicht am 05.04.2017

Das Brauherrentheater entführt mit seinem spritzigen, kurzweiligen Stück „Hopfen. Hexen? Halleluja!“ ins mittelalterliche Nürnberg im Jahre 1515. Ja, der Franke und sein Bier – zwei…

weiterlesen

„Hier ruhe, Künstlerfürst“: Dürers Grab auf dem Johannisfriedhof

Veröffentlicht am 03.04.2017

Am kommenden Donnerstag vor 489 Jahren starb Nürnbergs berühmtester Sohn, der Maler Albrecht Dürer. Sein Grab auf dem Johannisfriedhof ist bis heute erhalten und zieht Einheimische, Kunstliebhaber…

weiterlesen

Unten alt, oben neu: Wiederaufbau in der Wodanstraße

Veröffentlicht am 20.03.2017

Die Wodanstraße gehört mit ihren prachtvollen Mietshäusern der Jahrhundertwende zu den schönsten Straßen im Süden Nürnbergs. Ein paar Kriegswunden gab es aber auch hier, und manchmal wurden…

weiterlesen