Nürnberg und so - Magazin mit Podcastshttp://www.nuernberg-und-so.de/Nürnberg und so - Daniel Bendl und Markus Wolfdedaily2Sat, 18 Nov 2017 02:10:19 +0100Tue, 14 Nov 2017 20:40:00 +0100Alle Podcasts, Artikel und Themenschwerpunkte von Nürnberg und soCreativeMonday im Neuen Museumhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-12-creative-monday-nuernberg-franken-624http://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-12-creative-monday-nuernberg-franken-624#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-12-creative-monday-nuernberg-franken-62449.44760811.079983Tue, 14 Nov 2017 21:16:00 +0100Die Veranstaltung von und für Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft findet wieder am 4. Dezember im neuen museum Nürnberg statt.

Logo Creative Monday Nürnberg

Der nächste CreativeMonday steht wieder im Neuen Museum an: Es erwarten euch interessante Sessions und der Ideenpitch. Sprich, ihr könnt Euer Projekt bzw. Eure Idee vorstellen und dabei Mitstreiter bzw. Leute kennenlernen, die sich ebenfalls dafür begeistern. Der Eintritt ist frei. zur Anmeldung bei Xing zur Anmeldung bei Facebook Für alle, die kein Social Network verwenden wollen, haben die Veranstalter einen E-Mailverteiler angelegt, damit sie Euch in Zukunft über Events etc. informieren…

weiterlesen

]]>
Olle Schule, dolle Schule: Die beiden Schulhäuser an der Sielstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-sielstr-2017-628http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-sielstr-2017-628#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-sielstr-2017-62849.45452911.050840Mon, 13 Nov 2017 07:00:00 +0100

Albrecht-Dürer-Gymnasium

In der Baukunst geht der Wandel oft rasch vonstatten, etwa im Schulhausbau um 1900. An die Stelle monotoner Kästen traten damals malerische Baugruppen. In der Sielstraße an der Nürnberger Bärenschanze kann man zwei Schulhäuser bewundern, die diesen Wandel zeigen. Großstädtische Schulhäuser waren Ende des 19. Jahrhunderts eine ziemlich fade Angelegenheit: Meist handelte es sich um mehr oder weniger kastenartige Gebilde, in deren Eingeweiden sich Klassenzimmer an Klassenzimmer zu beiden…

weiterlesen

]]>
Steinerner Zeuge des alten Erlenstegen: Der „Goldene Stern“http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-erlenstegenstr-95-2017-627http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-erlenstegenstr-95-2017-627#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-erlenstegenstr-95-2017-62749.47243211.136038Mon, 30 Oct 2017 07:00:00 +0100

Erlenstegenstraße 95

Für die meisten ist Erlenstegen das Nürnberger Nobelviertel schlechthin. Doch die Geschichte des Stadtteils reicht viel weiter zurück. Der „Goldene Stern“ im alten Ortskern ist ein kostbares Denkmal der Zeit vor der Invasion der Betuchten. Quadratisch, praktisch, gut – so steht er da, der „Goldene Stern“ in der Elenstegenstraße 95, mitten im historischen Kern des alten Dorfes. Seit Jahr und Tag ist er Blickfang für jene, die von Nürnberg oder Behringersdorf die Hauptstraße…

weiterlesen

]]>
Verputzt und zugenäht: Ein Mietshaus in der Adamstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-adamstr-26-2017-626http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-adamstr-26-2017-626#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-adamstr-26-2017-62649.46079411.098013Sun, 15 Oct 2017 07:00:00 +0200

Adamstraße 26

Bis in die 1920er Jahre waren Putzfassaden in Nürnberg selten. Sandstein und Sichtziegel prägten das Stadtbild. An vielen Häusern verdeckte man die offenliegenden Baumaterialien später mit Schichten aus Putz und Farbe – die Gründe dafür waren unterschiedlich. Der nördliche Abschnitt der Adamstraße im Stadtteil Rennweg gehört zu jenen Nürnberger Straßenzügen, die noch ein anschauliches Bild davon abgeben, wie die Stadt um die vorletzte Jahrhundertwende aussah. Im südlichen Teil…

weiterlesen

]]>
Glanz und Gloria: Großbürgerliches Wohnen am Luitpoldhainhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-parsifalstr-26-40-625http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-parsifalstr-26-40-625#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-parsifalstr-26-40-62549.43536411.101276Mon, 02 Oct 2017 07:00:00 +0200

Parsifalstraße

Die Zeit um 1900 war die Epoche der Villen. Automobil und Nahverkehr ermöglichten das Wohnen draußen im Grünen, ohne auf die Vorzüge der Großstadt verzichten zu müssen. Beispiele der Villenkultur fanden sich einst auch gegenüber dem alten Nürnberger Tiergarten. So wie das Umfeld großer Stadtbahnhöfe dazu neigt, halbseidene Etablissements und finanziell weniger potente Mieterklientel anzuziehen, sind die Umgriffe zoologischer Gärten tendenziell betuchte Wohngegenden. Bei alten Zoos…

weiterlesen

]]>
Viermal Gibitzenhof: Der Dianaplatz und seine Umgebunghttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-dianaplatz-624http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-dianaplatz-624#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-dianaplatz-62449.42930611.065605Mon, 18 Sep 2017 07:00:00 +0200

Herrensitz Gibitzenhof

Der Dianaplatz in der Nürnberger Südstadt ist nicht nur Verkehrsknotenpunkt. Der Platz und sein Umfeld markieren auch den Kern des alten Dorfes Gibitzenhof, das sich ab dem 19. Jahrhundert zu einem Großstadtviertel mit Mietshäusern und Industrie wandelte. Überquert man in unseren Tagen zu Fuß, mit dem Auto, dem Fahrrad oder der Straßenbahn den Dianaplatz in Gibitzenhof, muss einem die Namensgebung schon etwas verwegen vorkommen. Nirgends scheint die stille Abgeschiedenheit des Waldes,…

weiterlesen

]]>
Frau Höflers neue Kleider: Ein Eckhaus im Rennweghttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-werderstr-1-623http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-werderstr-1-623#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-werderstr-1-62349.46082411.095546Mon, 04 Sep 2017 07:00:00 +0200

Werderstraße 1

Um 1900, als noch niemand an Internethandel und Shopping Malls dachte, war der kleine Laden um die Ecke ein vertrauter Anblick. Ein besonders hübsches Exemplar dieser aussterbenden Spezies stand im Nürnberger Stadtteil Rennweg. In Zeiten gigantischer Einkaufszentren und dekadenten Home Shoppings scheint die Zeit jener kleinen Lädchen abgelaufen, die es um die vorletzte Jahrhundertwende noch in nahezu jeder Straße Nürnbergs gab. Allein die Fachgeschäfte, eben jene, die etwas bieten, für…

weiterlesen

]]>
Klassizismus in Serie: Die Lindenaststraße 58 und ihre Nachbarnhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-lindenaststr-58-2017-622http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-lindenaststr-58-2017-622#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-lindenaststr-58-2017-62249.46250111.086643Mon, 21 Aug 2017 07:00:00 +0200

Lindenaststraße 58

Architektur in Serie gab es schon vor über 100 Jahren. Sie sparte Geld und sah – einen verständigen Planer vorausgesetzt – dabei auch noch hübsch aus. Ein sehenswertes Beispiel gehobener Wohnkultur haben wir im Nürnberger Maxfeld entdeckt. Wer aufmerksam durch die Lindenaststraße im Maxfeld, genauer durch den Abschnitt zwischen Maxfeld- und Löbleinstraße schlendert und den Blick über die Fassaden schweifen lässt, der könnte glatt an ein Déjà-vu glauben: Gleich vier nahezu…

weiterlesen

]]>
Webmontag bei Ergo Direkt in Nürnberghttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-10-webmontag-ergodirekt-nuernberg-730http://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-10-webmontag-ergodirekt-nuernberg-730#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-10-webmontag-ergodirekt-nuernberg-730Sun, 08 Oct 2017 21:44:00 +0200Der Webmontag Franken, diesmal in Nürnberg am 9. Oktober 2017 bei Ergo Direkt. Webmontag Nürnberg, hier beginnen spannende Projekte, hier trifft sich die Webszene und Gründer aus der Region.

Logo Webmontag Nürnberg

Wir bedanken uns bei den Gastgebern für den Webmontag Franken: Ergo Direkt. Insgesamt werden 170 Plätze in XING freigeben. Wir bitten euch, im Falle einer kurzfristigen Verhinderung Eure Anmeldung abzusagen. Kurzentschlossene haben so die Gelegenheit, sich noch spontan anzumelden. Für Getränke, einen Start-up Snack und eine Mahlzeit während des Networkings ist gesorgt. Beginn der Veranstaltung ist 19:00 Uhr, ab 19:30 Uhr starten die Präsentationen und anschließend gibt es die…

weiterlesen

]]>
Prunkfassaden für das neue Nürnberg: Mietspaläste in Schoppershofhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-ludwig-feuerbach-str-621http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-ludwig-feuerbach-str-621#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-ludwig-feuerbach-str-62149.46112611.102871Mon, 07 Aug 2017 07:00:00 +0200

Ludwig-Feuerbach-Straße

Als Nürnberg um 1900 seine alten Grenzen sprengte, entstanden auf der grünen Wiese neue Stadtteile mit mehrgeschossigen Wohnhäusern und prunkvollen Fassaden. Viele von ihnen erhielten reichen Schmuck aus Sandstein oder Stuck. Vor seiner Eingemeindung nach Nürnberg im Jahre 1899 war Schoppershof noch eine weitgehend ländlich geprägte Siedlung mit Bauerngehöften und höchstens zweigeschossigen Häusern, die sich um die beiden altehrwürdigen Herrensitze Schoppershof und Schübelsberg…

weiterlesen

]]>
CreativeMonday im Neuen Museumhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-09-creative-monday-nuernberg-franken-622http://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-09-creative-monday-nuernberg-franken-622#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-09-creative-monday-nuernberg-franken-62249.44760811.079983Fri, 15 Sep 2017 21:46:00 +0200Die Veranstaltung von und für Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft findet wieder am 18. September im neuen museum Nürnberg statt.

Logo Creative Monday Nürnberg

Der nächste CreativeMonday steht wieder im Neuen Museum an: Es erwarten euch interessante Sessions und der Ideenpitch. Sprich, ihr könnt Euer Projekt bzw. Eure Idee vorstellen und dabei Mitstreiter bzw. Leute kennenlernen, die sich ebenfalls dafür begeistern. Der Eintritt ist frei. zur Anmeldung bei Xing zur Anmeldung bei Facebook Für alle, die kein Social Network verwenden wollen, haben die Veranstalter einen E-Mailverteiler angelegt, damit sie Euch in Zukunft über Events etc. informieren…

weiterlesen

]]>
Prachtbau an der Schotterpiste: Das Haus Stephanstraße 12http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-stephanstr-12-2017-620http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-stephanstr-12-2017-620#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-stephanstr-12-2017-62049.44571411.098055Mon, 24 Jul 2017 07:00:00 +0200

Stephanstraße 12

Sankt Peter ist mehr als nur Durchgangsstation auf dem Weg zur Autobahn: Zwischen den beiden Peterskirchen, dem Friedhof und dem Zeltnerschloss harrt manch architektonischer Schatz seiner Entdeckung, so wie das Haus Stephanstraße 12. Sankt Peter ist einer jener Stadtteile, den die meisten Nürnberger nicht so richtig wahrnehmen, allenfalls, wenn sie mit dem Auto auf der Regensburger Straße gen Autobahn oder Innenstadt unterwegs sind. Dabei hat Sankt Peter, das – zugegebenermaßen sehr kurz…

weiterlesen

]]>
Dann und wann ein gold’ner Elefant: Chic der 50er auf der Sebalder Seitehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-laufertormauer-22-2017-619http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-laufertormauer-22-2017-619#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-laufertormauer-22-2017-61949.45579211.087983Mon, 10 Jul 2017 07:00:00 +0200

Gold’ner Elefant

Die Bomben des Zweiten Weltkriegs vernichteten das Nürnberger Gasthaus „zum gold’nen Elefanten“. Die Nachkriegszeit schuf an seiner Stelle einen stadtbildprägenden Neubau im Chic der Wirtschaftswunderzeit. Na gut, den ersten Teil der Überschrift haben wir aus Rainer Maria Rilkes Gedicht „Das Karussell“ geklaut und dann auch noch ein wenig abgeändert. Die Eheleute Kauppert, um 1900 Inhaber des altehrwürdigen Gasthauses „zum gold’nen Elefanten“ in der Inneren…

weiterlesen

]]>
Im Herzen von Johannis: Zwischen Johannisstraße und Friedenskirchehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-innere-hallerstr-2017-618http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-innere-hallerstr-2017-618#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-innere-hallerstr-2017-61849.45830611.065592Mon, 26 Jun 2017 07:00:00 +0200

Friedenskirche

Ein Anblick, der nicht nur die Herzen der Johanniser höherschlagen lässt: Seit heuer 89 Jahren hat der Nürnberger Stadtteil St. Johannis mit dem Palmplatz und der Friedenskirche seine Mitte, wo gebetet, getollt und gefeiert wird. Als Fotograph Ludwig Schaumann aus der Johannistraße 19 um 1930 ein neues Motiv für seinen Ansichtskartenhandel suchte, pickte er sich eine der Schokoladenseiten seines Viertels heraus, noch dazu eine, die es damals erst wenige Jahre in dieser Form gab: die…

weiterlesen

]]>
Entsorgte Architektur: Die beiden Paketpostämter am Hauptbahnhofhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-paketveraldebhf-2017-616http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-paketveraldebhf-2017-616#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-paketveraldebhf-2017-61649.44689011.085899Mon, 12 Jun 2017 07:00:00 +0200

Altes Paketpostamt

Viele kennen es noch, das Paketpostamt an der Nürnberger Bahnhofstraße. Wo sich heute Hotel an Hotel reiht, stand bis 2002 ein herausragendes Zeugnis der NS-Architektur. Sein Vorgänger nebenan musste für ein Parkhaus weichen. Einst revolutionierte die Eisenbahn die Welt. Nicht nur Menschen, auch Güter konnten nun um ein Vielfaches schneller von A nach B transportiert werden, als dies zuvor mit Schiffen, Pferden und Fuhrwerken möglich gewesen war. Manch älteres Semester erinnert sich…

weiterlesen

]]>
Mittelalter erleben: Die Cadolzburg wird wiedereröffnethttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/wiedereroeffnung-cadolzburg-2017-617http://www.nuernberg-und-so.de/blog/wiedereroeffnung-cadolzburg-2017-617#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/wiedereroeffnung-cadolzburg-2017-61749.45985910.850357Sun, 11 Jun 2017 16:15:00 +0200Die Cadolzburg im Landkreis Fürth wird wiedereröffnet: Autorin Lisa Schürman interviewt den Kunsthistoriker und Kurator Sebastian Karnatz

Burg Cadolzburg mit Sonnenblumen

Wer unterwegs ist nach Cadolzburg, sieht sie schon von weitem: die mächtige Hohenzollernburg. Sie ist Namensgeberin und bekanntes Wahrzeichen des traditionsreichen 10.500-Einwohner Städtchens im Landkreis Fürth. In den letzten Jahrzehnten wurde die 1945 stark zerstörte Burg umfangreich renoviert und wiederaufgebaut. Insgesamt mehr als 40 Millionen Euro wurden in die Sanierung und den Museumsausbau investiert. Am 23. Juni 2017 ist es nun soweit: Die Cadolzburg öffnet ihre Pforten. Auf rund…

weiterlesen

]]>
Wie ein Turm: Ein Eckhaus an der Äußeren Sulzbacher Straßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-fichtestr-23-2017-615http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-fichtestr-23-2017-615#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-fichtestr-23-2017-61549.46023911.104385Mon, 29 May 2017 07:00:00 +0200

Fichtestraße 23

Für viele ist die Äußere Sulzbacher Straße vor allem Verkehrsweg und Staufalle. Dass ihre Ränder mit architektonischen Schätzen aufwarten, bemerken die wenigsten. Zu diesen Schätzen gehört das turmartige Eckhaus Fichtestraße 23 von 1899. Gemessen an ihrer Länge weist die Äußere Sulzbacher Straße heute nur noch wenige historische Gebäude auf. Das hat nicht zuletzt mit den enormen Schäden zu tun, die die Bomben des Zweiten Weltkrieges in den Stadtteilen zu beiden Seiten der…

weiterlesen

]]>
CreativeMonday in der Kulturwerkstatt Auf AEGhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-06-creative-monday-nuernberg-franken-621http://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-06-creative-monday-nuernberg-franken-621#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-06-creative-monday-nuernberg-franken-62149.46073511.032119Fri, 23 Jun 2017 21:11:00 +0200Die Veranstaltung von und für Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft findet wieder am 26. Juni in der Kulturwerkstatt Auf AEG Nürnberg statt.

Logo Creative Monday Nürnberg

Der nächste CreativeMonday steht diesmal in der Kulturwerkstatt Auf AEG an: Es erwarten euch interessante Sessions und der Ideenpitch. Sprich, ihr könnt Euer Projekt bzw. Eure Idee vorstellen und dabei Mitstreiter bzw. Leute kennenlernen, die sich ebenfalls dafür begeistern. Der Eintritt ist frei. zur Anmeldung bei Xing zur Anmeldung bei Facebook Für alle, die kein Social Network verwenden wollen, haben die Veranstalter einen E-Mailverteiler angelegt, damit sie Euch in Zukunft über Events…

weiterlesen

]]>
Das 20. Rock im Park Festivalhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-05-rock-im-park-620http://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-05-rock-im-park-620#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-05-rock-im-park-62049.42972911.124543Fri, 26 May 2017 16:56:00 +0200Eines der bekanntesten Musikfestivals feiert das 20. Jubiläum: Rock im Park Nürnberg bereits ausverkauft.

Rock im Park Bühne

Dieses Jahr findet zum 20. Mail das bekannte Musikfestival Rock im Park in Nürnberg statt. Ein Festival, das verschiedene Musikrichtungen vereint und drei tagelang bekannte Bands und DJs auf vier Bühnen holt. Und das in Nürnberg. Stattfinden wir RIP vom 02. bis 04. Juni, am Zeppelinfeld. Parallel dazu läuft das Zwillingsfestival Rock am Ring mit denselben Showacts. Ausverkauft! 75.000 Festivaltickets sind restlos vergriffen und das schon seit zwei Monate vor Festivalbeginn. Ab sofort gibt…

weiterlesen

]]>
Industriebau mit Pfiff: Die alte Schuhfabrik in der Eschenstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-eschenstr-2017-613http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-eschenstr-2017-613#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-eschenstr-2017-61349.42745411.070968Mon, 15 May 2017 07:00:00 +0200

Eschenstraße 25

Auch Fabrikgebäude können schön sein. Als vor rund 100 Jahren die Schuhfabrik an der Kreuzung Eschen- und Ulmenstraße in Gibitzenhof entstand, war sie Arbeitsplatz und baulicher Identifikationspunkt des Stadtteiles zugleich. Wie hingestellt und nicht abgeholt standen das Fabrikgebäude und die drei Mietshäuser einst an der Kreuzung Eschen- und Ulmenstraße in Gibitzenhof. Unsere historische Aufnahme aus der Zeit kurz vor dem Ersten Weltkrieg zeigt eine Situation, wie sie typisch für die…

weiterlesen

]]>