Nürnberg und so - Magazin mit Podcastshttp://www.nuernberg-und-so.de/Nürnberg und so - Daniel Bendl und Markus Wolfdedaily2Sun, 23 Apr 2017 02:10:20 +0200Mon, 17 Apr 2017 07:00:00 +0200Alle Podcasts, Artikel und Themenschwerpunkte von Nürnberg und soNobles Wohnen an der Wöhrder Wiese: Eine Villa in der Reindelstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-reindelstr-10-2017-609http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-reindelstr-10-2017-609#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-reindelstr-10-2017-60949.44917011.090519Mon, 17 Apr 2017 07:00:00 +0200

Reindelstraße 10

Die Marienvorstadt war Nürnbergs erste geplante Stadterweiterung seit dem Mittelalter. Ab 1860 trat sie an die Stelle der Gärten vor der Königstormauer. Um 1900 war das „In-Viertel“ bereits dicht bebaut, die wenigen freien Grundstücke sündteuer. Der Ingenieur Anton Körner, Mitinhaber eines Baugeschäftes, besaß sowohl das nötige Kleingeld als auch das Know-how, um sich 1898 im Osten des neuen Stadtteils eine ansehnliche Villa nach eigenem Plan zu errichten. Für den arrivierten…

weiterlesen

]]>
Vier Schauspieler, vier Gänge, vier Bierehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/hopfen-hexen-halleluja-altstadthof-2017-611http://www.nuernberg-und-so.de/blog/hopfen-hexen-halleluja-altstadthof-2017-611#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/hopfen-hexen-halleluja-altstadthof-2017-611Wed, 05 Apr 2017 08:50:00 +0200Claudia Schuller besucht das Brauherrentheater mit seiner köstlichen Lokal-Komödie „Hopfen. Hexen? Halleluja!“

Brauherrentheater

Das Brauherrentheater entführt mit seinem spritzigen, kurzweiligen Stück „Hopfen. Hexen? Halleluja!“ ins mittelalterliche Nürnberg im Jahre 1515. Ja, der Franke und sein Bier – zwei untrennbar miteinander verbundene, eigenwillige Mixturen. Wer wissen möchte, welche Biersorten es gibt, wie sie sich historisch entwickelt haben, wie sie gebraut werden und was bei übermäßigem Konsum geschehen kann, der ist in der Hausbrauerei Altstadthof unter der Burg genau richtig. Hier kann man…

weiterlesen

]]>
„Hier ruhe, Künstlerfürst“: Dürers Grab auf dem Johannisfriedhofhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-duerergrab-2017-610http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-duerergrab-2017-610#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-duerergrab-2017-61049.45886611.062034Mon, 03 Apr 2017 07:00:00 +0200

Johannisfriedhof

Am kommenden Donnerstag vor 489 Jahren starb Nürnbergs berühmtester Sohn, der Maler Albrecht Dürer. Sein Grab auf dem Johannisfriedhof ist bis heute erhalten und zieht Einheimische, Kunstliebhaber und Touristen gleichermaßen an. Albrecht Dürer, der große Künstlerfürst, starb am Freitag, den 6. April 1528 nach einem für die damalige Zeit recht langen und arbeitsreichen Leben im Alter von knapp 57 Jahren. Ein ruhiges, sanftes Entschlafen war ihm nicht vergönnt: Dürer starb völlig…

weiterlesen

]]>
Unten alt, oben neu: Wiederaufbau in der Wodanstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-wodanstr-17-2017-670http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-wodanstr-17-2017-670#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-wodanstr-17-2017-67049.43696911.093555Mon, 20 Mar 2017 07:00:00 +0100

Wodanstraße 17

Die Wodanstraße gehört mit ihren prachtvollen Mietshäusern der Jahrhundertwende zu den schönsten Straßen im Süden Nürnbergs. Ein paar Kriegswunden gab es aber auch hier, und manchmal wurden sie auf bemerkenswerte Weise geschlossen. Für den Architekturbegeisterten ist eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 9 auf der Wodanstraße ein Genuss: Über weite Strecken hat die Straße ihre Randbebauung mit noblen Mietshäusern der 1900er bis 1930er Jahre bewahren können. Ihr Name geht auf den…

weiterlesen

]]>
Projektin: Konferenz für Unternehmerinnenhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-04-projektin-gruenderinnen-nuernberg-710http://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-04-projektin-gruenderinnen-nuernberg-710#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-04-projektin-gruenderinnen-nuernberg-71049.46421911.093508Fri, 17 Mar 2017 10:00:00 +0100Ziel von Projektin ist es, den Teilnehmern einen Einblick in den Alltag von selbständig arbeitenden Frauen zu geben.

Projektin

Projektin ist eine eintägige Konferenz, die sich an Unternehmerinnen richtet. Ziel von Projektin ist es, den Teilnehmern einen Einblick in den Alltag von selbständig arbeitenden Frauen zu geben. Einen Tag lang gibt es dazu Vorträge und Workshops rund um das Thema Selbständigkeit; sowohl für Gründerinnen, die mit ihrer Idee ganz am Anfang stehen oder solche, die sich bereits in die Selbstständigkeit gewagt haben. Der Tag besteht aus Vorträgen und Workshops sowie ausreichender Zeit für…

weiterlesen

]]>
Stolze Südstadt: Unterwegs auf der Wölckernstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-woelckernstr-2017-675http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-woelckernstr-2017-675#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-woelckernstr-2017-67549.44038711.081467Mon, 06 Mar 2017 07:00:00 +0100

Wölckernstraße

Die Südstadt war Nürnbergs Boom-Viertel der Gründerzeit. In der Nähe zu Bahnlinie und Betrieben entstand hier im 19. Jahrhundert das Nürnberg des Industriezeitalters. Wesentlich früher als die Gegend nördlich der Altstadt erlebte der Nürnberger Süden nach der Mitte des 19. Jahrhunderts eine Blütezeit. Mehrere Großindustriebetriebe wie Schuckert & Co. (ab 1903 Siemens-Schuckert) oder Cramer-Klett ließen sich in der zumeist ebenen Landschaft südlich des Hauptbahnhofes nieder. Um…

weiterlesen

]]>
Spannende Bücher, eine Nobelpreisträgerin und brisante Themen auf dem Literaturfestival 2017 in Bamberghttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/literaturfestival-2017-bamberg-608http://www.nuernberg-und-so.de/blog/literaturfestival-2017-bamberg-608#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/literaturfestival-2017-bamberg-60849.89738410.891729Tue, 28 Feb 2017 07:31:00 +0100Die zweite Runde des Literaturfestivals in Bamberg mit spannenden Büchern, einer Nobelpreisträgerin und vielem mehr...

Wolf Biermann Bamberg

Das Literaturfestival Bamberg geht in die zweite Runde und überrascht sein Publikum mit vielen neuen Autoren, spannenden Themen, tollen Kinderlesungen und natürlich lesenswerten Büchern. Wir ließen die angenehm intelligente Atmosphäre auf uns wirken, waren aufmerksame Zuhörer und sprachen u.a. mit Sharon Dodua Otoo und Thomas Kraft. Wer heutzutage einen Buchladen betritt und sich auf die Suche nach einem neuen lesenswerten Buch begibt, hat oft große Anforderungen an den Autor. Man will…

weiterlesen

]]>
Bleiweiß: „Was g’sund is, des hoaßt ma saniert“http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-schuetzenstr-07-2017-674http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-schuetzenstr-07-2017-674#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-schuetzenstr-07-2017-67449.44053611.091161Mon, 27 Feb 2017 07:00:00 +0100

Schützenstraße 7

Einst prägten die kleinen, aber feinen Häuser von Handwerkern und Arbeitern das Bleiweißviertel im Nürnberger Süden. Die Flächensanierung hat das Antlitz des Stadtteils seit 1979 radikal verändert. Flächensanierungen sind so eine Sache: Manchmal, da mag es notwendig sein, einen Stadtteil durch tiefschürfende Maßnahmen vor Verfall und Verslummung zu bewahren. Ob es dazu jedoch zwingend nötig ist, über die Hälfte der historischen Bausubstanz abzureißen, sei dahingestellt. In…

weiterlesen

]]>
Tori Freestone Triohttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-04-tori-freestone-trio-db-mueseum-619http://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-04-tori-freestone-trio-db-mueseum-619#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-04-tori-freestone-trio-db-mueseum-619Tue, 21 Feb 2017 08:56:00 +0100Früh aufstehen lohnt sich: Mit dem Tori Freestone Trio kommen drei der derzeit interessantesten britischen Jazzmusiker ins DB Museum zum Jazzmatinee.

Tori Freestone

Die Jazzmatinee-Reihe im DB Museum gehört sicher zu den verborgenen Konzert-Highlights der Stadt. Insbesondere im Bereich Jazz kann man hier vormittags (in der Regel Beginn 11 Uhr) Wunderbares entdecken. Am Sonntag, den 26. Februar, besucht das Tori Freestone Trio das DB Museum. Hier kommen drei der derzeit wohl interessantesten britischen Jazzmusiker nach Nürnberg. Der Titelsong des aktuellen Albums "El Barranco". Das Spiel von Tori Freestone (Tenorsaxophon, Flöte, Violine) zeichnet sich…

weiterlesen

]]>
CreativeMonday im Neuen Museumhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-03-creative-monday-nuernberg-franken-618http://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-03-creative-monday-nuernberg-franken-618#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/kultur/n-2017-03-creative-monday-nuernberg-franken-61849.44760811.079983Thu, 09 Mar 2017 21:13:00 +0100Die Veranstaltung von und für Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft findet wieder am 13. März im neuen museum Nürnberg statt.

Logo Creative Monday Nürnberg

Der nächste CreativeMonday steht wieder im Neuen Museum an: Es erwarten euch interessante Sessions und der Ideenpitch. Sprich, ihr könnt Euer Projekt bzw. Eure Idee vorstellen und dabei Mitstreiter bzw. Leute kennenlernen, die sich ebenfalls dafür begeistern. Der Eintritt ist frei. zur Anmeldung bei Xing zur Anmeldung bei Facebook Für alle, die kein Social Network verwenden wollen, haben die Veranstalter einen E-Mailverteiler angelegt, damit sie Euch in Zukunft über Events etc. informieren…

weiterlesen

]]>
Alle Wege führen nach Rom: Ein Wirtshaus in der Paumgartnerstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-paumgartnerstr-22-2017-673http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-paumgartnerstr-22-2017-673#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-paumgartnerstr-22-2017-67349.45118911.048112Mon, 20 Feb 2017 07:00:00 +0100

Paumgartnerstraße 22

War es die Sehnsucht nach dem sonnigen Süden, der die Wirtschaft in der Paumgartnerstraße 22 in Gostenhof einst ihren Namen verdankte? Das Haus, in dem sie sich befand, steht noch heute und ist ein Schmuck seiner Umgebung. Am Ende des 19. Jahrhunderts entstand zwischen Adam-Klein-, Paumgartner- und Denisstraße ein ganzer Block nagelneuer, hochaufragender Mietshäuser mit prächtigen Fassaden und Dachlandschaften. Das Eckhaus Paumgartnerstraße 22 war 1897 vollendet. Der Bauherr ließ das…

weiterlesen

]]>
Beratungstermine für Gründerhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-03-gruenderberatung-wirtschaftsrathaus-707http://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-03-gruenderberatung-wirtschaftsrathaus-707#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-03-gruenderberatung-wirtschaftsrathaus-707Tue, 14 Feb 2017 10:00:00 +0100Die Nürnberger Wirtschaftsförderung bietet Gründern einmal im Monat einen kostenlosen Beratungstermin. Alle Termine findet ihr hier.

Gründerberatung

Ganzjährige Gründerberatung im Wirtschaftsrathaus: Hier gibt es die Termine. Nürnberg bietet Starthilfe: Das ganze Jahr über können sich Gründer bzw. Startups im Wirtschaftsrathaus beraten lassen. Es geht dabei um Themen wie Bewertung der Geschäftsidee, Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten, Kooperationspartner etc. Die Termine sind jeweils um 13 Uhr. Anmeldung ist Pflicht. Zur Terminübersicht: 16.02.2017, 09.03.2017, 23.03.2017, 06.04.2017, 27.04.2017, 04.05.2017,…

weiterlesen

]]>
Durchbruch: Die Baulücke am Celtisplatzhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-celtisplatz-08-2017-671http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-celtisplatz-08-2017-671#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-celtisplatz-08-2017-67149.44336111.080764Mon, 13 Feb 2017 07:00:00 +0100

Celtisplatz 8

Der Celtisplatz in Galgenhof gehört zu jenen Plätzen, die ihrer Anmutung nach den Namen nicht recht zu verdienen scheinen. Doch der Platz war nicht immer die breite Verkehrsachse, als die er sich heute zeigt. Wer vom Celtisplatz nach Südwesten auf die Pillenreuther Straße blickt, mag sich über die kahle Brandwand und die von Plakatwänden schamhaft verdeckte Hoffläche wundern, die einem da entgegenbleckt. Manch einer mag das an Mega-Cities wie Moskau oder Los Angeles erinnern, wo man in…

weiterlesen

]]>
Land unter: Als die Kleinweidenmühle im Wasser standhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-kleinweidenmuehle-2017-668http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-kleinweidenmuehle-2017-668#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-kleinweidenmuehle-2017-66849.45543211.065029Mon, 06 Feb 2017 07:00:00 +0100

Kleinweidenmühle

Heute würde wohl niemandem mehr einfallen, eine Ansichtskarte an seine Lieben zu schicken, auf der eine Naturkatastrophe zu sehen ist. Um 1900 war man da noch etwas sorgloser. Allein das Pegnitzhochwasser vom Februar 1909 wurde x-mal fotografiert. Der 4. Februar 1909 begann in Nürnberg und seinem Umland mit einer Winterlandschaft, wie sie im Buche steht. In kurzer Zeit fielen 40 Zentimeter Neuschnee. Des „Reiches Schatzkästlein“ präsentierte sich – zumindest für jene, die ein warmes…

weiterlesen

]]>
Gruß von Berta und Sigmund: Die Zickstraße im Jahr 1910http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-zickstr-2a-2017-672http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-zickstr-2a-2017-672#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-zickstr-2a-2017-67249.45238611.053315Mon, 30 Jan 2017 07:00:00 +0100

Zickstraße

Einfach, aber solide – das waren die meisten Wohnhäuser an der Bärenschanze vor rund 100 Jahren. Eine eindrucksvolle Fassade im Stil des Klassizismus oder der Renaissance gönnte man sich trotzdem. Die prächtigen Mietspaläste an der Fürther Straße täuschen noch heute darüber hinweg, dass die Lebensumstände für die meisten Bewohner der Bärenschanze eher bescheiden waren. Wohnhäuser wie jene auf unserer historischen Aufnahme waren einst typisch für die Gegend. Sie waren…

weiterlesen

]]>
Avenue nach Großreuth: Die Rollnerstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-rollnerstr-2017-669http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-rollnerstr-2017-669#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-rollnerstr-2017-66949.46278311.082278Mon, 23 Jan 2017 07:00:00 +0100

Rollnerstraße

Die Rollnerstraße gehört zu den wichtigen nördlichen Ein- und Ausfallstraßen Nürnbergs. Um 1900 mauserte sich die staubige Landstraße nach Großreuth hinter der Veste zu einer großstädtischen Avenue mit Mietpalästen und Vorgärten. Als unser historisches Bild aufgenommen wurde, da waren die Zeiten, in denen die Rollnerstraße noch den beschaulichen Namen „Rollnersgasse“ trug, vorbei. Der Rollnersgarten, nach dem die Straße einst benannt worden war, und seine Gastwirtschaft waren…

weiterlesen

]]>
Einkaufsader der Nürnberger Altstadt: Die Karolinenstraßehttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-karolinenstr-2017-667http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-karolinenstr-2017-667#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-karolinenstr-2017-66749.45105811.073868Mon, 16 Jan 2017 07:00:00 +0100

Karolinenstraße

Kaufen, kaufen, kaufen! Seit Jahrhunderten ist die Karolinenstraße im Schutze der Lorenzkirche eine der wichtigsten Geschäftsmeilen Nürnbergs. Ihre Bebauung hat sich vielfach gewandelt. Heute zeigen wir gleich drei Fotos der Karolinenstraße, die 1810 nach der Gattin von König Maximilian I. von Bayern benannt wurde. Vorher hieß die Straße „Am Fischbach“. Der Fischbach, von Süden kommend, fließt durch die Lorenzer Altstadt durch die heutige Karolinenstraße zur Pegnitz. Seit dem 19.…

weiterlesen

]]>
Ein Hoch auf das Kunsthandwerk: Nürnbergs Gewerbemuseumhttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-gewerbemuseum-2017-665http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-gewerbemuseum-2017-665#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-gewerbemuseum-2017-66549.45145411.083315Mon, 09 Jan 2017 07:00:00 +0100

Gewerbemuseum

Funktionale, schöne und erschwingliche Alltagsgegenstände für jederfrau und jedermann – um 1900 war diese Forderung unter Produktgestaltern in aller Munde. In Nürnberg widmete man dem „guten“ Design ein ganzes Museum. Produktdesign ist keine Erfindung des 20. Jahrhunderts. Schon immer befassten sich Künstler, Handwerker und Kunsttheoretiker damit, wie man Alltagsgegenstände schön, dauerhaft und funktional zugleich herstellen kann. Als im 19. Jahrhundert die Industrialisierung ihre…

weiterlesen

]]>
Webmontag bei adidas in Herzogenaurachhttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-02-webmontag-adidas-nuernberg-650http://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-02-webmontag-adidas-nuernberg-650#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/news/startups/n-2017-02-webmontag-adidas-nuernberg-650Fri, 03 Feb 2017 20:44:00 +0100Der Webmontag Franken, diesmal in Herzogenaurach am 6. Februar 2017 bei adidas AG. Webmontag Nürnberg, hier beginnen spannende Projekte, hier trifft sich die Webszene und Gründer aus der Region.

Logo Webmontag Nürnberg

Wir bedanken uns bei den Gastgebern für den Webmontag Franken: adidas AG. Insgesamt werden 180 Plätze in XING freigeben. Wir bitten euch, im Falle einer kurzfristigen Verhinderung Eure Anmeldung abzusagen. Kurzentschlossene haben so die Gelegenheit, sich noch spontan anzumelden. Für Getränke, einen Snack und eine Mahlzeit während des Networkings ist gesorgt. Beginn der Veranstaltung ist 19:00 Uhr, ab 19:30 Uhr starten die Präsentationen und anschließend gibt es die Möglichkeit zum…

weiterlesen

]]>
Neujahrsgrüße aus der Südstadt: Die Schuckert’sche Siedlunghttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-siemensstr-10-2017-666http://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-siemensstr-10-2017-666#commentshttp://www.nuernberg-und-so.de/blog/stadtbild-siemensstr-10-2017-66649.43349411.079454Mon, 02 Jan 2017 07:00:00 +0100

Schuckert’sche Siedlung

Auf Initiative des Bauvereins Schuckert’scher Arbeiter entstand ab 1898 im Süden Nürnbergs eine Mustersiedlung moderner Arbeiterwohnungen. Noch heute begeistert sie durch das viele Grün und ihre abwechslungsreichen Fassaden. Das Gebäude in der Siemensstraße 10, das ich heute in unserer Vorher-nachher-Bilderschau zeige, wurde um 1900 durch den damaligen Bauverein Schuckert’scher Arbeiter erbaut, aus der später die heutige Wohnungsgenossenschaft Sigmund Schuckert hervorging. Seit den…

weiterlesen

]]>