OpenUp Camp 2015 – Drei Tage Business Model und HR Innovation

Das OpenUp Camp 2015 ist beendet. Ihr könnt über Nürnberg und so ReLIVE die ganze Unkonferenz auf euch wirken lassen – bis 2016.

Veröffentlicht am von
Logo Coworking Erlangen und Medical Valley

Logo: © Coworking Erlangen / Medical Valley

Nach drei Tagen OpenUp Camp 2015 waren die Organisatoren wie auch die Teilnehmer geschafft. Zahlreiche Vorträge und Sessions zu den Themen Open Souce, Open Data, Business Model Innovation, HR Innovation und Privacy begeisterten Besucher und Referenten. Wer einen Einstieg in das Thema People Analytics haben wollte, hatte in zwei Sessions Gelegenheit sich umfangreich zu informieren und nach zu fragen. Roompad stellte eine neue Version ihrer Software vor und das „Internet of Things“ begeisterte über alle drei Tage hinweg die Teilnehmer. Initiiert durch Thor van Horn lockerten einige tolle Kultur-Hacking Aktionen den ersten Tag der Unkonferenz auf. Gab es am ersten Tag der Unkonferenz noch hin und wieder Sessions zu Varianten des beliebten Business Model Canvas, so waren es am dritte Tag des OpenUp Camps 2015 bedeutend mehr. Ob Data Canvas, Communcation Canvas, Project Canvas, Lean Canvas oder Value Proposition Canvas: Für jeden war etwas dabei.

Nürnberg und so berichtete live von beiden Tagen der Unkonferenz. Ihr findet unseren ReLIVE mit jeder Menge Infos und Bildern von beiden Tagen unter folgenden Links:

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Weltstädtische Fassade: Das Jugendstilhaus Humboldtstraße 111

Veröffentlicht am 11.06.2018

An der Humboldtstraße, einer der edelsten Straßenzüge der Nürnberger Südstadt, entstand vor rund einem Jahrhundert weltstädtische Baukunst. Das Haus mit der Nr. 111 bietet Jugendstil vom…

weiterlesen

Das große „J“ an der Ecke: Die Weiß’schen Wohnhäuser in St. Jobst

Veröffentlicht am 28.05.2018

In den 1930er Jahren war der Nürnberger Stadtteil St. Jobst ein locker bebauter Vorort. Die Verstädterung verdrängte das Grün, brachte aber interessante Architektur hervor, etwa die…

weiterlesen