Kulturtipps für den Juni 2016

Aktualisiert am 04. Februar 2019 von
Tanzgala Fürth

Tanzparkett Engel und die Akademie für Ballett und Tanzkunst bei der Tanzgala in Fürth am 30. Juni 2016. Foto: © ArtLanDias, internationalerVerein für Kunst und Kultur

Dark Rap, Sommerfest und Ballett : Bennis Kulturtipps im Juni 2016 für Nürnberg und so.

Tommy Genesis im Zentralcafé, K4

7. Juni

So schnell wie sie schießt die Reime momentan wohl nur Angel Haze heraus: Die Rede ist von der Kanadierin Tommy Genesis, deren Debüt “World Visions” vergangenes Jahr erschienen und manchen durch ihre Kooperation mit Father bekannt ist.

In ihren Songs spielt sie mit den Themen Sexualität und Religion, die Stücke sind kühl bis abstrakt. Wenn man sie mit dem Label “düster” belegen möchte, heißt das, dass die Musik weitgehend von wärmeren Soundquellen wie Soul und Funk befreit ist, die oft ein Bezugspunkt für Rap sind.

Live ist diese aufregende und aufstrebende Rapperin am 7. Juni um 21 Uhr im Zentralcafé, K4 zu erleben. Tickets im VVK 8 Euro, an der AK 10. Weitere Infos.

Video: Tommy Genesis: Angelina.

MUZ-Sommerfest

11. Juni

Das Sommerfest der MUZ (Fürther Str. 63) ist eine gute Gelegenheit, den feinen Innenhof zu nutzen. Mit wohliger Deko, Grill- und Getränkeangebot startet man um 18 Uhr bei freiem Eintritt. Mit der Tanzformation Happy Dance MaXXers, der internationalen Gruppe Miasin Zam und Live-DJing (Banana) beginnt der Part im Freien.

Ab 21 Uhr finden die Konzerte im Club statt: Da wären zunächst die Bluesrocker von Cameron Lines, danach der Headliner Peter Kernel aus der Schweiz (Sonic Youth meets Yeah Yeah Yeahs meets Artschool) und zum Schluss Dämse (Techno-Punk). Anschließend kann man noch zum Set von Veni Vidi Weekend tanzen, bis es hell wird.

Weitere Infos hier.

Video: Peter Kernel - High Fever.

Tanztraum-Gala in der Stadthalle Fürth

30. Juni

Gemäß dem Motto “Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren” (Pina Bausch) gibt es am 30. Juni, 19 Uhr in der Stadthalle Fürth eine Tanzgala in zwei Akten, präsentiert von ArtLanDias, internationaler Verein für Kunst und Kultur. Hierbei treffen zwei Ballettschulen aus Nürnberg und Fürth aufeinander: Das Tanzparkett Engel und die Akademie für Ballett und Tanzkunst des bulgarischen Choreographen und Tänzers Sergey Arendar. Man kann die Vielfalt des Tanzes erleben: das Programm reicht von Jazz Dance bis hin zum klassischen Ballett.

Highlights sind unter anderem der Auftritt des jungen Ballett-Talents Claudia Osthof (Regensburg) und von Finalisten aus “Got to Dance Germany”. Ehrengast des Abends ist Bilyana Dyakova, erste Solistin in Balleto de Sud, Italien.

Weitere Infos

Hier findet ihr übrigens unseren Podcast zum Thema Ballett

Videopräsentation Sergey Arendar.

Weitere Artikel zum Thema Kultur findet ihr auf unserer Themenseite Kultur- und Kreativwirtschaft.

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Foodtrucks & Street Food
Finde mit Craftplaces Foodtrucks und Street Food

Logo Craftplaces - mobile Unternehmen wie Foodtrucks und Street Food finden

Die besten Foodtrucks und Street Food in deiner Stadt suchen, denn mobile Unternehmen sind immer und überall für dich da. Craftplaces zeigt dir wo und wann sie unterwegs sind.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Crowdfunding lebt vom Kontakt mit den Leuten.
Jan Hagemann in Sendung No. 23
Wir tun was für die Völkerverständigung von Fürthern und Nürnbergern.
Michael Jakob in Sendung No. 27
Einfach mal über den Schatten, nicht über den Stock springen.
Jörg Korinek in Sendung No. 32
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Zehn Fragen an Startup Craftplaces aus Nürnberg

Veröffentlicht am 10.02.2019

Mit der Technologie des Startups Craftplaces finden Millionen Street Food Kunden Foodtrucks. Das junge Technologie-Unternehmen strebt an, das in 5 Jahren alle Foodtrucks in Europa und den USA mit…

weiterlesen

Fotogener Dauerbrenner: Die „Sutte“ des Heilig-Geist-Spitals

Veröffentlicht am 28.12.2018

In den letzten Wochen wurde sie wieder zehntausendfach geknipst: Die malerische Westfront des Heilig-Geist-Spitals. Sie ist nicht nur eines der beliebtesten Fotomotive Alt-Nürnbergs, sondern hat…

weiterlesen

Interview zum Afrika Film

Veröffentlicht am 18.12.2018

Eigentlich war das alles ja gar nicht so geplant gewesen – das mit dem so lange bleiben, das mit dem Alleinsein und dem Weg zu sich selbst. Doch die Frage ist, ob man in diesem Leben so etwas…

weiterlesen

Wintertraum aus Schnee und Sandstein: Das Haus Spittlertorgraben 35

Veröffentlicht am 14.12.2018

Bis zum Zweiten Weltkrieg waren prächtige Vorstadthäuser mit Sandsteinfassaden und Vorgärten in Nürnberg ein vertrauter Anblick. Sie vermittelten weltstädtisches Flair, städtebauliche…

weiterlesen