Kleine Mittel, große Wirkung: Das Wohnquartier an der Freytagstraße

Aktualisiert am 04. Februar 2019 von und Sebastian Gulden und Stefan Schwach
Dachlandschaft an Freytag- und Riehlstraße

Die malerischen Fassaden und Dachlandschaft der Häuser Freytagstraße 11 und Riehlstraße 9. Foto: © Boris Leuthold (cc)

Dass Bauherrn nerven können, davon wissen Architekten ein Lied zu singen. Auch Hans Beitter erfuhr das, als er um 1910 zwischen Äußerer Sulzbacher Straße, Freytag- und Veilhofstraße ein Ensemble aus Mietshäusern plante.

Besonders plagte den Architekten, dass viele Grundstückseigentümer wenig Interesse daran hatten, sich über die ansprechende äußere Gestaltung ihres Wohneigentums Gedanken zu machen. Vielleicht war das auch ganz gut so, denn der erfahrene Fachmann wusste wohl am besten, wie man mit kleinen Mitteln große Wirkung erzielt.

Beitters Bauten beeindrucken durch ihre fantasievollen Silhouetten und einfachen, aber wirkungsvollen Fassadenschmuck. Ihr Stil ist typisch für die so genannte „Reformarchitektur“ in Nürnberg vor dem Ersten Weltkrieg: Der traditionelle Sandstein wird nur noch sparsam eingesetzt, meist in den Erdgeschossen oder für die Bauzier. Stattdessen prägen Rau- und Feinputz im Wechsel die Fassaden. Die Formen erinnern an den Barock und Jugendstil. Die Rückführung der Bauteile auf ihre Grundformen ist ein Vorgeschmack auf das Bauhaus und die Neue Sachlichkeit der 1920er und 1930er Jahre.

Blick von der Freytagstraße nach Norden, zwischen 1910 und 1919 und 2016

Blick von der Freytagstraße nach Norden, 1910/1919 und 2016. Fotos: © anonym (1910/1919) – Boris Leuthold (2016) (cc)

Dem Mietshaus Riehlstraße 9, das am oberen Ende der Freytagstraße steht, verpasste Architekt Beitter einen mächtigen Giebel, der mit seinen geschwungenen Formen an die Barockzeit erinnert. Bis heute beeindruckt er als Blickfang, vor allem dann, wenn man vom unteren Ende der zum Wöhrder See hin abfallenden Straße nach Norden blickt.

So präsentierten sich Beitters Häuser an der Nordseite der Riehlstraße zwischen 1910 und 1919.

So präsentierten sich Beitters Häuser an der Nordseite der Riehlstraße zwischen 1910 und 1919. Foto: © anonym (cc)

Die Zeit ist nicht spurlos an Beitters Bauten vorübergegangen. Die Bomben des Zweiten Weltkriegs raubten vielen von ihnen ihre malerische Dachlandschaft, so auch dem Haus im Hintergrund links, das über dem erhaltenen Erdgeschoss neu aufgebaut werden musste. Hässliche ungeteilte Fenster, neue Haustüren aus Kunststoff und andere Geschmacklosigkeiten setzten das Drama fort. Einige Hausbesitzer haben aber auch versucht, an die alte Zeit anzuknüpfen und neue Giebel und Fenster an den Stil des Altbestandes angepasst – und das, wie wir finden, durchaus gelungen.

Spaziert man heute durch das Viertel, kann man den Charme der 1910er Jahre noch immer spüren. Ein paar Bauten haben die Zeiten so gut überstanden, dass sie in die Bayerische Denkmalliste aufgenommen wurden. Besonders hübsch ist das Haus Freytagstraße 11 aus dem Jahr 1910 (auf beiden Vorher-nachher-Bildern vorne links), das mit Ornament-Reliefs im Jugendstil und einem üppig begrünten Vorgarten aufwarten kann.

Andere Vorher-Nachher-Bildfolgen von Stadtbild im Wandel

Fotogener Dauerbrenner: Die „Sutte“ des Heilig-Geist-Spitals

Wintertraum aus Schnee und Sandstein: Das Haus Spittlertorgraben 35

Noblesse aus zwei Epochen: Das Anwesen Marientorgraben 9

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Foodtrucks & Street Food
Finde mit Craftplaces Foodtrucks und Street Food

Logo Craftplaces - mobile Unternehmen wie Foodtrucks und Street Food finden

Die besten Foodtrucks und Street Food in deiner Stadt suchen, denn mobile Unternehmen sind immer und überall für dich da. Craftplaces zeigt dir wo und wann sie unterwegs sind.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Wir sind nicht Deutschland-sucht-den-Superdichter.
Michael Jakob in Sendung No. 27
Die Segnungen des Internet.
Jan Hagemann in Sendung No. 23
Ich bin froh, dass ich es nicht gegoogelt habe!
Daniel Bendl in Sendung No. 12
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Zehn Fragen an Startup Craftplaces aus Nürnberg

Veröffentlicht am 10.02.2019

Mit der Technologie des Startups Craftplaces finden Millionen Street Food Kunden Foodtrucks. Das junge Technologie-Unternehmen strebt an, das in 5 Jahren alle Foodtrucks in Europa und den USA mit…

weiterlesen

Fotogener Dauerbrenner: Die „Sutte“ des Heilig-Geist-Spitals

Veröffentlicht am 28.12.2018

In den letzten Wochen wurde sie wieder zehntausendfach geknipst: Die malerische Westfront des Heilig-Geist-Spitals. Sie ist nicht nur eines der beliebtesten Fotomotive Alt-Nürnbergs, sondern hat…

weiterlesen

Interview zum Afrika Film

Veröffentlicht am 18.12.2018

Eigentlich war das alles ja gar nicht so geplant gewesen – das mit dem so lange bleiben, das mit dem Alleinsein und dem Weg zu sich selbst. Doch die Frage ist, ob man in diesem Leben so etwas…

weiterlesen

Wintertraum aus Schnee und Sandstein: Das Haus Spittlertorgraben 35

Veröffentlicht am 14.12.2018

Bis zum Zweiten Weltkrieg waren prächtige Vorstadthäuser mit Sandsteinfassaden und Vorgärten in Nürnberg ein vertrauter Anblick. Sie vermittelten weltstädtisches Flair, städtebauliche…

weiterlesen