Die Bahn übernimmt Berlin Linien Bus vollständig

Größerer Anteil am Fernbusmarkt

Veröffentlicht am von
Berlin Linienbus

Die Bahn hat Berlin Linien Bus zu 100 Prozent übernommen. Foto: © Kevin Hackert / flickr (cc)

Die Deutsche Bahn steigt in größerem Stil in den Fernbusmarkt ein: Sie hat die Berlin-Linien-Bus-GmbH vollständig übernommen. Zuvor besaß sie über die 100-prozentige Tochterfirma BEX (Bayern Express & P. Kühn Berlin GmbH) 65 Prozent an der Gesellschaft, nun hat sie von Haru-Reisen alle Anteile erworben.

Für die Bahn ebnet diese Übernahme die "Voraussetzungen für einen substanziellem Ausbau des Fernbusgeschäfts“, so Michael Hahn, Vorstand DB Regio Bus in der Pressemitteilung.

Die Konsolidierung am Fernbusmarkt, der Anfang 2013 liberalisiert wurde, setzt sich also fort. Im Januar 2015 fusionierten mit MeinFernbus und Flixbus die beiden größten Fernbusbetreiber und legten dadurch ihr Streckennetz innerhalb Deutschlands zusammen.

Eine Übersicht über die Fernbusanbieter und Erfahrungsberichte findet Ihr in unserer Übersicht und Bewertung deutscher Fernbusanbieter.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Fernbus

IC Bus

IC Bus der Deutschen Bahn jetzt mit Entertainment-System

Die Deutsche Bahn bietet seit Kurzem ein Entertainment-System in den IC Bussen an. Dort kann man Videos und Serien anschauen, Hörbücher genießen und aktuelle Zeitungen lesen.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Mobilitaet

IC-Bus in Nürnberg

IC-Bus jetzt von Prag über Pilsen, Nürnberg und Heidelberg nach Straßburg

Seit dem 14.12.2014 befährt der IC-Bus jetzt auch die Städte Straßburg, Heidelberg und Pilzen. Ein neuer Fahrplan optimiert die beliebte Strecke zwischen Mannheim und Prag.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Mobilitaet

Fusion MeinFernbus und FlixBus

MeinFernbus und FlixBus fusionieren um europaweit agieren zu können

MeinFernbus und FlixBus, die Fernbus Branchengrößen Deutschlands fusionieren, um gemeinsam den europäischen Markt angehen zu können.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Mobilitaet

ZOB Nürnberg

Neukonzeption des Nürnberger ZOB und mögliche Standortsuche

Der Verkehrsausschuss der Stadt Nürnberg widmet sich der Problematik am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). Zuerst eine Neukonzeption, dann die Suche nach einem neuen Standort.

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Foodtrucks & Street Food
Finde mit Craftplaces Foodtrucks und Street Food

Logo Craftplaces - mobile Unternehmen wie Foodtrucks und Street Food finden

Die besten Foodtrucks und Street Food in deiner Stadt suchen, denn mobile Unternehmen sind immer und überall für dich da. Craftplaces zeigt dir wo und wann sie unterwegs sind.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Noblesse aus zwei Epochen: Das Anwesen Marientorgraben 9

Veröffentlicht am 30.11.2018

Das Haus Marientorgraben 9 in der Nürnberger Marienvorstadt erstand 1860 und 1955 jeweils neu. Beide Male schufen seine Architekten Meisterwerke der Baukunst ihrer Zeit. Wer sich mit Fotografien der…

weiterlesen

Einkaufserlebnis im Gewand des Jugendstils: Das Haus Kaiserstraße 15

Veröffentlicht am 16.11.2018

Schon Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Nürnberger Kaiserstraße zu einer gehobenen Einkaufsmeile. Ihre alten Bürgerhäuser entsprachen diesem Anspruch nicht mehr. Viele wurden durch…

weiterlesen