Neukonzeption des Nürnberger ZOB und mögliche Standortsuche

Der Verkehrsausschuss der Stadt Nürnberg widmet sich der Problematik am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB).

Veröffentlicht am von
ZOB Nürnberg

Der Verkehrsausschuss der Stadt Nürnberg widmet sich der Problematik am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). Zuerst eine Neukonzeption, dann die Suche nach einem neuen Standort. Foto: © Markus Wolf / Nürnberg und so (cc)

Der Verkehrsausschuss der Stadt Nürnberg hat einstimmig beschlossen, sich der Problematik am Fernbusbahnhof zu widmen. In der öffentlichen Sitzung am 6.11.2014 beschloss der Verkehrsausschuss, sich auf die Suche nach einem alternativen Standort für die nationalen Fernbusse zu machen. Aktuell bedeutet das zwar noch nicht, dass wir mit einem speziellen Standort rechnen können. Zuerst werden andere Nutzungskonzepte erarbeitet, die dann geprüft und getestet werden sollen. Erst dann, wenn diese Konzepte zu keiner Lösung führen, wird ein neuer Standort in Erwägung gezogen.

Ziel der Neukonzeption des ZOB in Nürnbergs Zentrum soll eine höhere Auslastung sein. Touristenbusse und nationale Fernbuslinien sollen dann besser an- und abfahren können. Für die internationalen Fernbusse, z.B. nach Bukarest oder Tirana, soll es einen eigenen Haltepunkt geben. Grund für diese Neukonzeption ist die in den letzten Jahren stetig gestiegene Anzahl von nationalen wie internationalen Fernbussen. Diesem Boom ist der ZOB aktuell nicht mehr gewachsen. So weichen schon einige Fernbusbetreiber auf andere Standorte aus. Dass dadurch ein Umstieg für die Fahrgäste nicht nur erschwert, sondern manchmal fast unmöglich gemacht wird, lassen die Betreiber außer Acht. So hält der IC-Bus direkt vor dem Hauptbahnhof, internationale Fernbusse aber auch an der U-Bahn Haltestelle Rothenburger Strasse.

Das ganze Problem ist aber nicht nur auf die Region Nürnberg beschränkt. Auch andere Städte Deutschlands haben mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen. So gilt der Busbahnhof Heidelberg für Busfahrer als Todeszone, wohingegen der ZOB in Mannheim sehr vorbildlich organisiert ist, einzig die An- und Abfahrt ist umständlich und grundsätzlich mit Stau verbunden. In Berlin ist das Ganze besser gelöst, nur kann man dort nicht von ”Zentrumsnähe” sprechen. Auch ist in Berlin die Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel suboptimal.

Da Nürnberg ein großer Umsteigebahnhof für Fernbuslinien und Bahnfahrer ist, wäre es zu begrüßen, wenn sich der Verkehrsausschuss ernsthaft mit dem Thema beschäftigen würde. Der zentrale Omnibusbahnhof sollte neu konzipiert und den Bedürfnissen der Fernbusgäste angepasst werden. Ein so zentraler Standort wie Nürnberg ist für Fahrgäste aus aller Welt sehr bedeutend. Der Umstieg zwischen den Fernbussen, und zur Weihnachtszeit der Touristenbusse, ist der erste und letzte Eindruck den die Reisenden von der Stadt bekommen. Aus diesem Grund ist die Einbeziehung der Congress- und Tourismuszentrale ein richtiger Schritt, um die öffentliche Wirkung der Stadt positiv zu beeinflussen. Die Zeit drängt. Es dürfen nicht wieder Jahre vergehen, bis erste Konzepte für den ZOB spruchreif werden.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Fernbus

IC Bus

IC Bus der Deutschen Bahn jetzt mit Entertainment-System

Die Deutsche Bahn bietet seit Kurzem ein Entertainment-System in den IC Bussen an. Dort kann man Videos und Serien anschauen, Hörbücher genießen und aktuelle Zeitungen lesen.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Mobilitaet

Berlin Linienbus

Die Bahn übernimmt Berlin Linien Bus vollständig

Die Deutsche Bahn übernimmt die Berlin-Linien-Bus-GmbH. Der Fernbusmarkt konsolidiert sich damit weiter.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Mobilitaet

IC-Bus in Nürnberg

IC-Bus jetzt von Prag über Pilsen, Nürnberg und Heidelberg nach Straßburg

Seit dem 14.12.2014 befährt der IC-Bus jetzt auch die Städte Straßburg, Heidelberg und Pilzen. Ein neuer Fahrplan optimiert die beliebte Strecke zwischen Mannheim und Prag.

Weitere News zum Thema Fernbusse: Mobilitaet

Fusion MeinFernbus und FlixBus

MeinFernbus und FlixBus fusionieren um europaweit agieren zu können

MeinFernbus und FlixBus, die Fernbus Branchengrößen Deutschlands fusionieren, um gemeinsam den europäischen Markt angehen zu können.

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Foodtrucks & Street Food
Finde mit Craftplaces Foodtrucks und Street Food

Logo Craftplaces - mobile Unternehmen wie Foodtrucks und Street Food finden

Die besten Foodtrucks und Street Food in deiner Stadt suchen, denn mobile Unternehmen sind immer und überall für dich da. Craftplaces zeigt dir wo und wann sie unterwegs sind.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Noblesse aus zwei Epochen: Das Anwesen Marientorgraben 9

Veröffentlicht am 30.11.2018

Das Haus Marientorgraben 9 in der Nürnberger Marienvorstadt erstand 1860 und 1955 jeweils neu. Beide Male schufen seine Architekten Meisterwerke der Baukunst ihrer Zeit. Wer sich mit Fotografien der…

weiterlesen

Einkaufserlebnis im Gewand des Jugendstils: Das Haus Kaiserstraße 15

Veröffentlicht am 16.11.2018

Schon Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Nürnberger Kaiserstraße zu einer gehobenen Einkaufsmeile. Ihre alten Bürgerhäuser entsprachen diesem Anspruch nicht mehr. Viele wurden durch…

weiterlesen