Die Speisung der 10.000 – Das 5. Foodtruck RoundUp in Nürnberg

Aktualisiert am von mit Bildergalerie
Peter Appelt vom Swagman auf dem 5. Foodtruck Roundup Nürnberg

Peter vom Swagman beim Verteilen seiner Kartoffelstampf Kreationen. Am Samstag versammelten sich tausende Foodtruck-Begeisterte am neuen Standort NürnbergMesse. Kein Wunder, dass auch zahlreiche Fernsehsender und ein Starkoch live dabei waren. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so

Das 5. Franconian Foodtruck RoundUp 2015 hatte wahrlich biblische Ausmaße angenommen. Dank der kompletten Überdachung an der Frankenhalle störten nur am Rand vereinzelte Regentropfen die ab 12 Uhr zahlreich herbeiströmenden Foodtruck-Fans und -Interessierte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die meisten Kamerateams ihre zahlreichen Interviews abgeschlossen. So konnten sich die Foodtrucker auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren. Als ob ein Schulgong das RoundUp eröffnete, strömten die ersten Hungrigen unter dem überdachten Weg von der U-Bahn herbei. Andere begannen langsam den Parkplatz zu füllen. Die neue Location an der NürnbergMesse war fantastisch. Komplett überdacht, eigene U-Bahn Station und riesiger Parkplatz, so soll es sein.

Wir berichteten LIVE vom RoundUp in unserem Ticker
Jumbo Schreiner mit PRO7

Jumbo Schreiner zusammen mit Peter im RibWich Truck. Foto: © Markus Wolf / Nürnberg und so (cc)

Noch einige Zeit konnte man hier und da Fernsehteams vom BR und Frankenfernsehen entdecken und Jumbo Schreiner machte sich auf, als Gehilfe durch die Foodtrucks zu tingeln. Dicht gefolgt von den Kameras, die seine Arbeit dokumentierten. Nach einiger Zeit öffnete auch der grasgrüne Foodtruck lokal1food.club aus Hamburg die Klappe. Obwohl von außen nichts auf das rege Treiben innerhalb des Trucks hinwies, standen schon zahlreiche Interessierte und Hungrige vor dem Truck trotz geschlossener Klappe. Innen bereiteten sich Hagen Schäfer und Team zusammen mit Tim Mälzer auf den Ansturm vor.

Tim Mälzer im Interview

Heißbegehrter Interview Gast Tim Mälzer. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Tim Mälzer, dessen Foodtruck nicht mehr rechtzeitig zum RoundUp fertig wurde, unterstützte seinen Ex-Chefkoch und gab während seiner Raucherpausen zahlreiche Interviews - Selfies inklusive. Mit seinem Foodtruck möchte Tim ähnlich wie Hagen mit lokal1food.club eine Alternative zu den “Zwischen-zwei-Brötchen” Foodtrucks bieten. Echte Gerichte frisch zubereitet stehen bei ihm auf dem Plan. Dabei spielt es keine Rolle, ob Fleisch, vegetarisch oder vegan, Hauptsache die Kreationen schmecken und kommen beim Kunden an. “Zuerst werde ich auf Festivals stehen”, meinte er im Gespräch, “was dann kommt, werden wir sehen”.

Aktuelle News zum Thema Foodtrucks: Foodtruck

Logos Foodtrucks Deutschland, Foodtruck RoundUp und fourplex

Die original Foodtruck RoundUps ON TOUR gehen in die nächste Runde

Jetzt geht’s los. Die Foodtruck RoundUps starten in der Region und werden auch bald deutschlandweit unterwegs sein.

Aktuelle News zum Thema Foodtrucks: Foodtruck

Gewinnspiel Food Truck RoundUp

Ei suchen, Foodtruck RoundUp Card gewinnen

Finde das Osterei und gewinne eine RoundUp Card für das 6. Foodtruck RoundUp in Nürnberg.

Buntstifte

Tucherland sorgte für Kinderbetreuung. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Wir versuchten uns zum ersten mal in der Live-Berichterstattung. Beschränkt auf 140 Zeichen und Bilder. Bei Twitter starteten wir den neuen Kanal @NundsoLIVE. Mit der Interaktion gestern beim Foodtruck RoundUp sind wir zufrieden. So gaben wir auch den Daheimgebliebenen einen Einblick in die aktuelle Situation am Messegelände. Spätestens ab 13:30 Uhr gab es dann wieder die obligatorischen Warteschlangen vom letzten RoundUp, nur konnte man diesmal besser sehen, wo man sich anstellen musste, um den favorisierten Foodtruck zu erreichen. Die Hüpfburg vom Tucherland wurde wie auch die Kinderbetreuung und -bespaßung eifrig genutzt. Der Dicke & Der Belgier sorgten für musikalische Unterhaltung und konnten sich trotz der zahlreichen Besucher akustisch durchsetzten. Trotz der Warteschlangen gab es vieler Orts ausgelassene und heitere Stimmung. RibWich hatte diesmal zwei Schlangen und trotz aufgestocktem Team im Truck waren die beiden genau so lang wie beim 4. RoundUp. Für Getränke sorgten diesmal mehrere Stände mit dem gut erkennbaren Schanzenbräu Schirmen. Eine Dezentralisierung der Getränke, die sich gelohnt hat, da die Wartenden dort bedeutend weniger Zeit einkalkulieren mussten.

“Der Parkplatz war so voll, wie zu besten Zeiten der Spielwarenmesse”
Überblick 5. RoundUp

Zu Stoßzeiten und auch sonst war das 5. RoundUp sehr gut besucht. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Mit 24 Foodtrucks und tausenden Besuchern war der ganze überdachte Platz vor der Frankenhalle überfüllt. Das Foodtruck Festival nahm seinen Lauf und die Atmosphäre ließ einen vergessen, dass man sich mitten im tiefsten Winter befand. Das 5. RoundUp glich mehr einem Festival, als einer Speisung Hungriger. Geblieben ist aber trotzdem das zahlreiche negative Feedback enttäuschter Fans, die schon vorab umkehrten und ihren Unmut über Facebook und Twitter kund taten. Ein Problem, das für die Veranstalter zukünftig sicherlich am schwersten zu lösen ist. Der erste Foodtruck, der keine Portionen mehr hatte, war um ca. 15 Uhr lokal1food.club aus Hamburg. Ab da gingen auch bei anderen Truck die ein oder anderen Portionen aus. Gegen Abend waren dann zahlreiche Foodtrucks ebenso ausverkauft.

"Ihr Franken seid alle wahnsinnig" gut gemeintes Lob von Chivito über den Ansturm
Lokal1food.club

Lokal1Food.club bei der Arbeit. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Wer die Live-Impressionen vom 5. RoundUp ansehen möchte, der kann Kommentare, Notizen und zahlreiche Bilder bei “Nürnberg und so LIVE” auf Twitter nachlesen.

Folgende Foodtrucks konnten sowohl mit Probiergrößen, wie auch mit normalen Größen getestet werden: Bacon Bomber, Burrito Bandito, Creffy, Donutfactory, Fortezza, Goud., Guerilla Gröstl, Nürnberger Bratwurst Döslein, Pasta Laster, PC-IceBOX CandyCar, Red-Flag BBQ, RibWich, Suppdiwupp, Swagman, Uncle Yo's, WurstDurst, Norberts Fischla, Chivito aus München, Die intolerante Isi aus München, ISARDOGS aus München, Lokal1Food.Club aus Hamburg, Mucho Gusto aus Salzburg, Napo Amo aus München und meikai aus Bayreuth.

Gesammeltes Feedback von Besuchern des 5. Franconian Foodtruck RoundUp 2015

Markus Teschner: Die Organisatoren des Foodtruck Roundups haben mit dem überdachten Messeareal einen Coupe gelandet und waren so auch gegen das Winterwetter gewappnet. Die Infrastruktur von U-Bahn über Parkplatz bis hin zu den Toiletten war perfekt. Es gab gutes Essen und man hat viele Freunde in den Warteschlangen getroffen. Herzlichen Glückwunsch für den großen Erfolg! Der Erfolg äußerte sich aber auch in langen Warteschlangen, wofür aber keiner was konnte... Weiter so!

Mucho Gusto

Hinter den Wartenden ist Mucho Gusto aus Salzburg noch zu erkennen ;-).
Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Jan Hagemann: Wer noch nach einem Beleg für Nürnberg als Hochburg des Foodtruck-Trends suchte, wurde bei der fünften Auflage des Franconian Foodtruck Roundup fündig. Weit weg vom Stadtzentrum, bei Nieselregen und maximal 5 Grad Außentemperatur versammelten sich einmal mehr tausende Imbiss-Begeisterte, um sich einen Überblick über das längst nicht mehr regionale Angebot zu verschaffen. Ironie der Geschichte: Umzingelt von Essensangeboten wäre ich wieder einmal fast verhungert. Ein Netz von Warteschlangen spannte sich über den großen Platz vor der Frankenhalle und so konnte ich wegen der langen Ansteherei leider auch dieses Mal nur 2-3 Wagen testen, die alle überzeugten. Ganz davon abgesehen, dass die ersten Trucks bereits um 16 Uhr ausverkauft waren. Ein Wahnsinn im positivsten Sinne.

“Lange Wartezeiten gab's leider auch, aber wir haben unser Bestes gegeben, um euch schnellstmöglich zu versorgen” Bernd - Pasta Laster / Creffy

Tim Schikora: 12.30 Uhr - ich laufe über die kleine Verbindungsbrücke zwischen U-Bahn und Messegelände. Ein Blick über das Roundup verrät, auch zum fünften mal mehr Trucks und mehr Menschen. Also Schlachtplan ausarbeiten. Zuerst zu den Getränken und dann irgendwo anstellen, am besten bei einem Truck, den ich noch nicht kenne. Als ich mich zu den Getränken durchschlage wird klar, wie lang die Schlangen wirklich sind. Sie führen teils über das ganze Gelände. Mit Getränken ausgestattet stelle ich mich beim Bacon Bomber an. Eine folgenschwere Fehlentscheidung. Nach ca. 2 Stunden sollte ich mein Essen erhalten, ohne meine Zehen noch spüren zu können. Das Essen selbst, Pulled beef mit Barbecue Sauce, Röstzwiebeln, Jalapeños und Krautsalat, ist super! Einen anderen Truck konnte ich leider nicht mehr ausprobieren. Die Wartezeiten machen es mittlerweile wirklich schwer das Roundup voll zu genießen. Da müssen sich Trucks und Veranstalter noch etwas einfallen lassen. Mobile Getränke, vorbereitete Essen an einigen Trucks und vieles weitere fallen einem ein. Beindruckend bleibt, wie in kürzester Zeit eine Institution in Nürnberg etabliert werden konnte, die unsere Stadt ein weiteres Stück interessanter macht!

VR-RoundUp

Tolle VR-Tour vom 5. RoundUp - Danke an Markus. VR-Tour: © Markus Witt / Photo Witt

Alle Foodtrucks findet ihr auch in der Foodtrucks Deutschland App für dein Smartphone. Die Foodtruck Deutschland App: Welche Foodtrucks sind dabei? Wo finde ich die Trucks? Wer steckt hinter der App-Entwicklung.

5th-foodtruck-roundup-nuernberg-01
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-02
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-03
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-06
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-07
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-08
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-09
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-11
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-12
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-13
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-14
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-15
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-18
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-20
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-21
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-22
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-23
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-25
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-26
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-28
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-29
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-31
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-33
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-34
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-36
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-38
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-40
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-41
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-42
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-43
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-44
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-45
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-46
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-47
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-48
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-50
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-51
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-52
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-55
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-58
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-59
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-60
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-61
5th-foodtruck-roundup-nuernberg-62
Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Es treten Menschen aller Alters- und Gewichtsklassen vor das Mikrofon.
Michael Jakob in Sendung No. 27
Wir wollen echte Typen zeigen.
Jan Hagemann in Sendung No. 23
Die Queen besucht die Hotelhalle, Prinz Phillip ist eher technisch orientiert
Wolfgang Kießling in Sendung No. 11
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Headline: Paris en miniature: Drei frühe Mietspaläste an der Bucher Straße

Veröffentlicht am 19.10.2018

In den 1880er Jahren gingen Stadt, Grundstücksbesitzer und Architekten an den großstädtischen Ausbau der Bucher Straße in der Nürnberger Nordstadt. Ihre ersten Schöpfungen eiferten der Pariser…

weiterlesen

Unendliche Geschichte oder Happy End?: Das Volksbad am Plärrer

Veröffentlicht am 01.10.2018

Seit Jahrzehnten liegt das Nürnberger Volksbad im Dornröschenschlaf. Nun nähren Stadt und Freistaat nicht zum ersten Mal Hoffnungen auf eine Wiedergeburt der Jugendstilperle, die heuer ihren 105.…

weiterlesen

Schöner Wohnen am Park: Eine Häusergruppe in der Rosenau

Veröffentlicht am 17.09.2018

Um 1900 lebten an den Rändern des Rosenauparks die Reichen und Mächtigen. Viele ihrer prachtvollen Häuser gingen im Zweiten Weltkrieg unter. Für das Eckhaus Bleichstraße 2 indes wurde…

weiterlesen

NueJazz 2018: London Calling

Veröffentlicht am 16.09.2018

Das sechste NueJazz-Festival vom 9. bis 18.11. ist inspiriert durch die brodelnde britische Jazz-Landschaft. Auf dem Programm steht etwa das hypnotische Brass-Ensemble Sons of Kemet. Eigentlich…

weiterlesen