Deutschlands Foodtruck-Hauptstadt bietet wegweisende Street-Food Convention

Veröffentlicht am von
SFC Nürnberg

Die erste Streetfood Convention in Nürnberg ist die professionelle Anlaufstelle für alle, die sich für das Thema mobiles Essen begeistern. Foto: © arsmedium / Nürnberg und so

Das Foodtruck-Phänomen bekommt am 12. und 13. November 2015 erstmals eine Messe-Plattform. Auf der Street-Food Convention in der Messe Nürnberg dreht sich bei einem vollgepackten, hochprofessionellem Rahmenprogramm alles um das Thema mobiles, hochwertiges Essen.

Die Nürnberger Foodtruck-Roundups mit ihrer großen Essensauswahl sind bekannt und beliebt. Gleichzeitig haben sich für Foodtruck-Betreiber und -Interessierte viele Fragen angesammelt. Also warum dem Ganzen nicht auf Messe-Ebene eine Plattform geben, dachte sich Klaus P. Wünsch (Podcast mit Mr. Foodtruck). Nürnberg ist ohnehin als Foodtruck-Hauptstadt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und mit seinem Truck RibWich war er bereits 2010 als einer der ersten in Deutschland unterwegs.

Foodtrucks Deutschland auf der HOGA 2014

Foodtrucks auf der HOGA 2014 in Nürnberg. Foto: © Markus Wolf / Nürnberg und so (cc)

Aus dieser Begeisterung heraus entwickelte sich im Herzen Frankens eine Begeisterung für Foodtrucks und Street-Food im Allgemeinen. Dass diese Leidenschaft jeden mitreißt, kann man auch an den vielen Besuchern sehen, die zu den Foodtruck RoundUps kommen. Da war der Schritt zu einer eigenen mehrtägigen Veranstaltung nicht mehr weit. Die Nürnberg Messe hat schon seit dem 5. Foodtruck RoundUp den großen Messevorplatz der Foodtruck-Szene zur Verfügung gestellt. Jetzt findet nur einige Meter weiter, parallel zur BrauBeviale 2015, die erste Street-Food Convention statt.

Trefft die Experten der Branche an einem Ort

An diesen zwei Tagen werden wirklich alle Aspekte rund um das Thema Foodtrucks beleuchtet. Einlass ist am 12. November um 9 Uhr. Begrüßt werden die Besucher um 10:15 Uhr von den Moderatoren Klaus P. Wünsch (Mr. Foodtruck) und Stefanie Schmidts. Zunächst wird vor allem der Wissenshunger gestillt: Man bekommt eine Einführung in den deutschen Streetfood- und Foodtruckmarkt, es gibt ein Panel zum Siegeszug der Streetfood-Kultur.

Weitere Highlights am ersten Tag: der Live-Cooking-Truck (Hagen Schäfer, Lokal1Food.Club), Experten-Tipps zum Thema Existenzgründung und der Live-Umbau eines Trucks. An beiden Tagen sind viele Aussteller wie Bioland e.V., Coca Cola oder Foodtrucks Deutschland vor Ort, die sich euren Fragen stellen.

12. und 13.11.2015 – 9 bis 18 Uhr bzw. 9 bis 17 Uhr – MesseNürnberg – Eintritt: 36 Euro

Am zweiten Tag, dem 13. November, gibt es neben weiteren interessanten Diskussionen vor der Frankenhalle zwischen 16 und 20 Uhr einen Street-Food-Markt, der für alle frei zugänglich ist.

Die erste Street-Food Convention in Nürnberg ist nicht nur DIE Anlaufstelle schlechthin für alle Foodtruck-Begeisterten, sondern auch ein neues Aushängeschild für die internationale Messestadt. Sämtliche Infos zum Programm, zu den Tickets und zu den Ausstellern findet ihr unter der folgenden URL: streetfoodconvention.de.

Wir berichten im Live-Ticker von der Veranstaltung.

Alle Foodtrucks findet ihr auch in der Foodtrucks Deutschland App für euer Smartphone. Die Foodtruck Deutschland App: Welche Foodtrucks sind dabei? Wo finde ich die Trucks? Wer steckt hinter der App-Entwicklung.

SFC Plakat

Das Plakat zur SFC. Foto: © arsmedium / Nürnberg und so

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Foodtrucks & Street Food
Finde mit Craftplaces Foodtrucks und Street Food

Logo Craftplaces - mobile Unternehmen wie Foodtrucks und Street Food finden

Die besten Foodtrucks und Street Food in deiner Stadt suchen, denn mobile Unternehmen sind immer und überall für dich da. Craftplaces zeigt dir wo und wann sie unterwegs sind.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Mein erster Poetry Slam Auftritt war Panik.
Michael Jakob in Sendung No. 27
Mein Chef hat mich gekündigt, hat es aber gut gemeint.
Christian Ullrich in Sendung No. 26
Pimp my body
Markus Wolf in Sendung No. 21
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Wintertraum aus Schnee und Sandstein: Das Haus Spittlertorgraben 35

Veröffentlicht am 14.12.2018

Bis zum Zweiten Weltkrieg waren prächtige Vorstadthäuser mit Sandsteinfassaden und Vorgärten in Nürnberg ein vertrauter Anblick. Sie vermittelten weltstädtisches Flair, städtebauliche…

weiterlesen

Noblesse aus zwei Epochen: Das Anwesen Marientorgraben 9

Veröffentlicht am 30.11.2018

Das Haus Marientorgraben 9 in der Nürnberger Marienvorstadt erstand 1860 und 1955 jeweils neu. Beide Male schufen seine Architekten Meisterwerke der Baukunst ihrer Zeit. Wer sich mit Fotografien der…

weiterlesen

Einkaufserlebnis im Gewand des Jugendstils: Das Haus Kaiserstraße 15

Veröffentlicht am 16.11.2018

Schon Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Nürnberger Kaiserstraße zu einer gehobenen Einkaufsmeile. Ihre alten Bürgerhäuser entsprachen diesem Anspruch nicht mehr. Viele wurden durch…

weiterlesen

Gestreift wie eine Hummel: Das Arndthaus

Veröffentlicht am 02.11.2018

1914 entstand im Süden Lichtenhofs ein stadtbildprägender Monumentalbau im Heimatstil. Einst temporäres Heim für Lehrlinge und Gesellen, besteht das Arndthaus heute als Sitz kirchlicher…

weiterlesen