Ab 21 Uhr war die Bar Europa voll – Unser erstes Leser- und Hörertreffen

Aktualisiert am 04. Februar 2019 von
Das Nürnberg und so Team live zum Anfassen

Das Nürnberg und so Team live zum Anfassen, Leser, Hörer und Teammitglieder live zusammen und auf KochblogRadio.de. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so

Schon um 18 Uhr ging es los mit dem Aufbau und dem Herumschieben des Sendeequipments. Zum Glück haben sich Roland und Tim von KochblogRadio darum gekümmert, die Sendung live zu bekommen. Unser Anteil beschränkte sich für unseren ersten Live-Versuch auf die Online-Berichterstattung, die ihr natürlich in unserem beliebten ReLIVE haarklein nacherleben könnt.

Logo Bar Europa

Tolle Location für unser erstes Hörer- und Lesertreffen. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Punkt 20 Uhr wurde der Audiotrailer für die Club-Night gestartet und Tim wartete gespannt, bis der Timer gegen 0 gelaufen war. Volumen-Regler nach oben und die zahlreichen Live-Hörer mit einer etwas anderen Einleitung überraschen. „Heute senden wir live aus der Bar Europa – wer noch kommen möchte, ihr findet uns gleich bei der Meisengeige im schönen Nürnberg“. Eine Einladung, die bei deutschlandweiten, ja weltweiten Hörern zu manch hohen Anreisekosten hätte führen können. Mit der Zeit kamen immer mehr Gäste in die Bar. Leser, Hörer, Foodaktivisten, Foodblogger und Teammitglieder tummelten sich zwischen Bar und mobilem Aufnahmestudio.

Leckere Cocktails

Die Versorgung mit Cocktails war exelent. Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Die Cocktails kamen super an und nachdem wir es technisch geschafft hatten, den Radio-Stream live in die Bar zu streamen, konnten endlich die ganzen Fans vor Ort die Sendung live mitverfolgen. Dank der tollen Stimmung gab es aber auch ein Problem bei der Live Sendung: Man verstand im Live-Studio den Gesprächspartner nicht mehr. Roland und Tim hatten eigene Kopfhörer, die es ihnen möglich machten, das Gespräch mitzuverfolgen. Alle anderen nicht und so gab es die eine oder andere Anekdote und manchmal auch nicht so gelungene Antworten auf die gestellten Fragen. Das Ganze hatte jedoch seinen sehr spontanen Charme und machte riesigen Spaß.

Stimmungen, Emotionen und wunderbare
Menschen im ReLIVE des Abends.
Smartphone nimmt auf

Das Team im Focus Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Während sich Tim und Uwe Spitzmüller (highfoodality.com) rege über Kalbsbäckchen austauschten, musste ich immer wieder als Burgerbrater herhalten – war ja klar ;-). Gegen 22 Uhr kamen dann noch einige begeisterte FoodbloggerInnen dazu, die wir uns natürlich gleich für Gespräche vor dem Mikrofon schnappten. Sogar Tobias Müller (kuchenbaecker.com) kam aus Offenbach bei Frankfurt ;-) nur für diesen Abend angereist. Dass der Abend einen starken kulinarischen Schwerpunkt haben würde, war sicherlich allen klar, aber der größte Teil der Gäste vor Ort hatte auch andere Gesprächsthemen. Die Kultur- und Kreativwirtschaft war ebenso vertreten, wie die Startup- und Innovationsszene. Nach dem Ende des OpenUp Camp nutzten viele Teilnehmer die günstige Gelegenheit und begannen den langen Abend in der Bar Europa.

„Und wo stehen jetzt die Foodtrucks?“
Frau mit Zuckerstreusel Impression

Uwe, Markus und Benni (v.l.n.r). Foto: © Daniel Bendl / Nürnberg und so (cc)

Zahlreiche Gespräche später musste ich die Erfahrung machen, dass meine Stimme für den Live-Einsatz nicht so geübt war, wie ich eigentlich angenommen hatte. Aber dankt der Unterstützung durch das Team von Karel – Penicillin Cocktail – war meine Stimme hervorragend geölt. Neben all dem Trubel, den Gesprächen in der Bar Europa und vor dem Mikrofon mischte sich Daniel immer wieder unter die Gäste und berichtete im Nürnberg und so LIVE Stream. Minuten vor dem Ende der Live-Sendung holten wir zahlreiche Gäste vor das Mikrofon und es gab eine kollektive Verabschiedung und ein Versprechen, dass wir diesen Event zu 100% wiederholen werden. Tim war sogar so begeistert, dass er gleich ein völlig neues Live-Studio ankündigte, mit dem alles noch besser werden wird.

„Ich dachte, wenn Ihr feiert muss
es auch Burger geben!“ (Peter)

Jetzt war der Moment gekommen, an dem auch wir die Vorzüge einer Sendung aus einer Cocktail-Bar genießen konnten. Was dann noch passierte und welche Gesprächsthemen aktuell wurden müsst ihr schon das nächste Mal selber miterleben. Bis dahin „Prost“! Vielen Dank an alle aktiven und passiven Teilnehmer: @amorukasack, @nuernbergundso, @highfoodality, @foodflaneur, @nuernberg_de, @InsaneKitchen, @Kuchenbaecker24, @markusteschner, @spr2, @martingrill, @madulsa, @stinkstiefel, @andreasfehr, @RedRosenbauer, @stefan_dinter und viele mehr...

Cocktail Penicillin

Adaptiert von Oliver Ebert, Becketts Kopf, Berlin

  • 5,5 cl Islay Malt Whiskey
  • 1 cl Galgant
  • 1 cl Waldhonig
  • 1,5cl Limettensaft
  • Glas: Tumbler
  • Garnitur: eine Prise Szechuan Pfeffer

Audio-Version des Artikels: Wir machen jetzt auch Events in Nürnberg

Für diesen Blog-Artikel gibt es eine Audio-Version, die auf SoundCloud zur Verfügung gestellt wurde. Ihr könnt diesen Audio-Beitrag direkt hier anhören, aber auch auf SoundCloud abonnieren.

Weitere interessante Artikel zu dem Thema:

Keine Werbebanner bei Nürnberg und so
Nürnberg und so hat sich von Anfang an gegen Bannerwerbung entschieden. Mit…

Zweieinhalb Jahre Nürnberg und so
Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Auch für einen Blog sind das…

Wir machen jetzt auch Events in Nürnberg
Schon um 18 Uhr ging es los mit dem Aufbau und dem Herumschieben des…

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Foodtrucks & Street Food
Finde mit Craftplaces Foodtrucks und Street Food

Logo Craftplaces - mobile Unternehmen wie Foodtrucks und Street Food finden

Die besten Foodtrucks und Street Food in deiner Stadt suchen, denn mobile Unternehmen sind immer und überall für dich da. Craftplaces zeigt dir wo und wann sie unterwegs sind.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Das Schöne ist, der Baum kann immer zunehmen.
Markus Wolf in Sendung No. 28
Ich hatte eine Verletzung, die vorher noch niemand in Ansbach hatte.
Michael Jakob in Sendung No. 27
Ich habe ein paar Präsidenten und ein paar andere Könige gehabt
Wolfgang Kießling in Sendung No. 11
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Zehn Fragen an Startup Craftplaces aus Nürnberg

Veröffentlicht am 10.02.2019

Mit der Technologie des Startups Craftplaces finden Millionen Street Food Kunden Foodtrucks. Das junge Technologie-Unternehmen strebt an, das in 5 Jahren alle Foodtrucks in Europa und den USA mit…

weiterlesen

Fotogener Dauerbrenner: Die „Sutte“ des Heilig-Geist-Spitals

Veröffentlicht am 28.12.2018

In den letzten Wochen wurde sie wieder zehntausendfach geknipst: Die malerische Westfront des Heilig-Geist-Spitals. Sie ist nicht nur eines der beliebtesten Fotomotive Alt-Nürnbergs, sondern hat…

weiterlesen

Interview zum Afrika Film

Veröffentlicht am 18.12.2018

Eigentlich war das alles ja gar nicht so geplant gewesen – das mit dem so lange bleiben, das mit dem Alleinsein und dem Weg zu sich selbst. Doch die Frage ist, ob man in diesem Leben so etwas…

weiterlesen

Wintertraum aus Schnee und Sandstein: Das Haus Spittlertorgraben 35

Veröffentlicht am 14.12.2018

Bis zum Zweiten Weltkrieg waren prächtige Vorstadthäuser mit Sandsteinfassaden und Vorgärten in Nürnberg ein vertrauter Anblick. Sie vermittelten weltstädtisches Flair, städtebauliche…

weiterlesen