Getanztes Anderssein und automatisierte Banker – Der Creative Monday im Februar 2016

Veröffentlicht am von und Markus Teschner
Creative Monday

Der erste Teil der Tanzperformance der Hearts-Company. Foto: © Benjamin Jungert/ Nürnberg und so

Nach einem Ausflug in den neuen Z-Bau ist der Creative Monday zurück im Neuen Museum Nürnberg. Hier ist unser Nachbericht mit allen Präsentationen und Pitches.

Wie die Zeit doch vergeht, wenn man kreativ ist: 2016 geht der Creative Monday bereits ins sechste Jahr. Nachdem der Z-Bau im vergangenen November seine Duftmarke als Location gesetzt hat, ist die Veranstaltung wieder zurück im Neuen Museum. Autor Benjamin Jungert und Mitinitiator Markus Teschner berichten vom spannenden und gut besuchten Abend.

Bei den Vorträgen wird oft viel gestanden, zum Start des Abends wurde viel getanzt. Der tolle künstlerische Beitrag kam dabei von Susa Riesinger and the Hearts-Company, die sich dem Thema Anderssein verschrieben haben, das hier alle vereint.

>

Der zweite Teil der Tanzperformance der Hearts-Company.

Die Präsentationen

Annette Oechsner - Über den Galeriealltag

Annette Oechsner ist seit zehn Jahren Galeristin der Oechsner Galerie, einer Galerie für Gegenwarts-Kunst in Nürnberg (im Atelier- und Galeriehaus Defet Gustav-Adolf-Str. 33). Sie berichtet, während viel Kunst im Hintergrund zu sehen ist, über einen exemplarischen Tag in der Galerie. Und trotz des inspirierenden Kontakts mit Künstlern und Kunst ist auch immer ein Risiko mit ihrer Arbeit verbunden; ein Künstler ist immer auch ein Investment.

Zudem tut sich Nürnberg ihrer Meinung nach schwer als Kunststandort wahrgenommen zu werden. Dies liege u.a. daran, dass hier ein klassisches Bildungsbürgertum fehle, aber auch, weil die Franken auf neue Strömungen relativ langsam reagieren.

Michael Zirn: Fotoemulsion

Es bleibt beim Thema Kunst: Der Fotograf Michael Zirn (seit 1984 selbständig in Nürnberg) erstellte gemeinsam mit Claus Feldmann und Joachim Seinfeld die weltgrößte Fotoemulsion (über 280 qm²) für Pro Helvetia (Schweizer Kulturstiftung) anlässlich der 13. Architektur-Biennale 2012 in Venedig.

Ein beeindruckendes Panoramabild, ein Silber-Gelantine-Print ist entstanden, dessen Dimension sich auf den gezeigten Bildern nur erahnen lässt. Infos und Bilder.

Tobias Burkhardt: Digital Leadership: Warum Kreative bessere Zukunftschancen haben als Banker

Die dritte Präsentation schließt mit einem für Kreativschaffende sehr interessantem Ausblick: Laut einer Oxford-Studie wird im Zuge der Digitalisierung ein Bankangestellter mit 97 % Wahrscheinlichkeit in den nächsten 20 Jahren von einem Roboter ersetzt.

In kreativen oder sozialen Berufen mit eher unersetzbaren Kompetenzen ist diese Wahrscheinlichkeit viel geringer. Ob diese Berufsgruppen aber auch in Zukunft besser bezahlt werden?

Die Pitches

quatschen.de

Michael Leibrecht hat sein Crowdfunding-Projekt vorgestellt. Die gewünschte Summe kam bereits zusammen. Das Buch "quatschen.de - Gestalten mit Worten" ist ein Ratgeber, ein Leitfaden, eine Quelle der Inspiration für mehr Kreativität, entspannte Kommunikation und erfolgreiche Kooperation im Business-Alltag. Gleichzeitig ist quatschen.de mit der neuen Website ein offenes Netzwerk für kreative Unternehmer. Ein Cluster, eine Crowdbase, ein Hub für Macher mit gutem Bauchgefühl.

Der nächste Creative Monday: Event

Logo Creative Monday Nürnberg

CreativeMonday im Neuen Museum

10.10.2016 | 19:00 Uhr | Neues Museum Nürnberg

Die Veranstaltung von und für Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft findet wieder am 10. Oktober im neuen museum Nürnberg statt.

Kunstpostsachen

Kunstpostsachen ist Markt, Forum und Mitmach-Aktion rund um Post- und Designkarten. Präsentiert hat Nadja Rudolph-Krüger; Termin ist am 5. März von 12 - 20 Uhr im Parks und kostet 2 Euro Eintritt.

Coder Dojo Nürnberg

Joschi Kuphal hat den Coder Dojo in Nürnberg initiiert, einen kostenloser Programmierclub für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 17 Jahren. Unter Anleitung erfahrener, ehrenamtlicher Mentoren lernen die Kinder z.B. über Website- & Spieleentwicklung, Android- & iOS-Apps, Arduino & Robotik. Es werden noch Mentoren und Helfer gesucht. Auch freut man sich über interessierte Teilnehmer. Beginn wird der 10.4 sein.

Nürnberger Web Week

Die Nürnberg Web Week (NUEWW) findet vom 11. - 18. April 2016 im Großraum Nürnberg statt und beinhaltet ca. 50 Events, Aktionen, Konferenzen und Treffen. Die NUEWW läuft unter dem Titel “Das Festival der digitalen Gesellschaft für die Metropolregion Nürnberg” und insofern geht es um Themen wie Social Media, Marketing, eCommerce, Coding (Web und Apps), Startups, Kreativkultur und mehr.

Der Kinospot zur Web Week 2016.

Das Quasimodo

Eine seit Jahrzehnten bekannte Kult(ur)-Kneipe in Weidenbach soll wieder belebt werden. Im Sommer 2016 wird die Kulturkneipe "Quasimodo" wieder ein Treffpunkt sein. Ihr könnt schon jetzt beim Aufbau dabei sein und euch einbringen. Andreas Bohnstedt könnt ihr dazu unter der verlinkten Facebook Page erreichen.

Service Design Drinks Nürnberg

Nachdem bereits der erste Service-Design-Drinks-Abend im Januar erfolgreich über die Bühne ging, wird es erfreulicherweise Anfang April einen weiteren in lockerer Atmosphäre geben.

Barcamp Nürnberg

Frank Neuhaus hat auf das Barcamp Nürnberg vom 11. - 13. März in Nürnberg hingewiesen. Ein BarCamp ist eine Un-Konferenz, bei der das Programm von den Teilnehmern gestaltet wird.

Barcamp Regensburg

Hier gilt das gleiche Prinzip wie das Barcamp Nürnberg, jedoch nur an einem Abend und anderen Teilnehmer. Das ganze findet 16. März ab 18 Uhr statt.

PRO Kulturhauptstadt Nürnberg 2025

Markus Teschner wollte einen Impuls in die Nürnberger Kreativ- und Kulturwirtschaft Szene geben, dass wir aktiv in der Politik und Bevölkerung für eine Bewerbung der Stadt Nürnberg für die Kulturhauptstadt 2025 werben sollten. Er nannte viele Vorteile und fragte in das Publikum wer sich engagieren möchte, damit es mehr in die Bevölkerung und Politik getragen wird.

Markus Teschner Kulturhauptstadt Nürnberg

Creative-Monday-Mitinitiator Markus Teschner warb für Nürnberg als Kulturhauptstadt im Jahr 2025. Foto: © Benjamin Jungert

ACT CENTER

ACT CENTER - die Berufsfachschule für Musical Nürnberg, ist aktuell auf der Suche nach einem Freelancer, der mit ACT zusammen eine Künstleragentur für die lokale Szene aufbauen kann und will. Es sollen fairen und saubere Vermittlungsmöglichkeiten und eine Plattform geschaffen werden, die natürlich auch faire Bezahlung für Künstler forciert. Außerdem sucht das ACT CENTER noch Mitwirkende für den Bereich Vocal und Show-Ensemble für die aktuelle Musical-Sommer Produktion im Theater ACTelier.

Der nächste Creative Monday ist am 18.4. Über Facebook kann man auf dem Laufenden bleiben.

Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region Nürnberg erfahrt ihr in unserem Themenschwerpunkt „Kultur- und Kreativwirtschaft

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Es gibt noch viel zu viel Frontalunterricht in unseren Schulen.
Markus Bölling in Sendung No. 19
Ich bin wirklich ein schüchterner Mensch.
Michael Jakob in Sendung No. 27
Usergroup oder zu Deutsch - Stammtisch
Daniel Bendl in Sendung No. 10
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

30. September 1946: Ein Stück Weltgeschichte an der Fürther Straße

Veröffentlicht am 26.09.2016

Am kommenden Freitag wird dieses Bild 70 Jahre alt. Dann jährt sich der Tag, an dem im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher des Zweiten Weltkrieges die ersten Urteile gesprochen…

weiterlesen

Katharina Maschmeyer und Nils Pollheide vom KaMa Quartet im Interview

Veröffentlicht am 23.09.2016

Das KaMa Quartet der Saxophonistin Katharina Maschmeyer interpretiert mit einer gitarrengetriebenen Version von John Coltranes “A Love Supreme” einen Meilenstein der Jazzgeschichte neu. Ich…

weiterlesen

Buchenbühl: Nürnberger Idyll im Reichswald

Veröffentlicht am 19.09.2016

Mit dem Mut der Verzweiflung errichteten Angehörige eines Soldatenrates 1919 ihre Häuser in einem gerodeten Stück des Sebalder Reichswaldes nördlich von Ziegelstein. Buchenbühl war geboren. Die…

weiterlesen

Auf der Spur des Adlers: Die Fürther Straße

Veröffentlicht am 12.09.2016

Mit 356 Hausnummern und über vier Kilometern Länge ist die Fürther Straße einer der längsten Verkehrswege Nürnbergs. Und sie ist ein Ort, an dem europäische Verkehrsgeschichte geschrieben…

weiterlesen