Magazin mit Podcast 'Nürnberg und so'

Aktuelle Blogbeiträge - Seite: 1
Nürnberg und so

Erst Pauker, dann Amtsschimmel: Das Ämtergebäude am Bauhof 5

Veröffentlicht am 08. Januar 2018 von Sebastian Gulden
Bauhof 9

Blick über den Bauhof auf die damalige Kreis-Realschule, 1885/1898. Foto: © Carl Koch (Sammlung Sebastian Gulden, cc)

1883 pflanzte die Stadt Nürnberg einen gewaltigen Neubau auf den Bauhof in der Lorenzer Altstadt. Als Maßnahme gegen den akuten Mangel an Schulräumen errichtet, riss ihn sich später die Bauverwaltung unter den Nagel. Bauämter und Schulen haben manches gemeinsam. Lange Flure zum Beispiel. Und die kaum bestreitbare Tatsache, dass die Mehrheit der Besucherinnen und Besucher sie eher ungern betritt. Nürnberg…

weiterlesen…

Malerische Stille: Ein Winterspaziergang an der Vestnertormauer

Veröffentlicht am 25. Dezember 2017 von Sebastian Gulden
Vestnertormauer

Vestnertormauer und Vestnertorgraben unter einer dicken Decke Neuschnee, 1905/1927. Foto: © Verlag Ernst Nister (Sammlung Sebastian Gulden, cc)

Nach Adventstrubel, Geschenkelawine und Weihnachtsschmaus sehnen sich viele nach Ruhe und Entspannung, gern auch im Freien. Die Nürnberger Vestnertormauer war schon früher ein beliebtes Ziel für Winterspaziergänger. Die sanften Strahlen der Wintersonne dringen durch die weiße Wolkendecke und tauchen die verschneiten Dächer in sanftes, rosafarbenes Licht. Nur das leise Knarzen der Stiefelsohlen im Schnee…

weiterlesen…

Viele Lichtlein brennen: die Königstraße an einem Adventabend

Veröffentlicht am 11. Dezember 2017 von Sebastian Gulden
Königstraße

„Amerikanische Nacht“ über der der Königstraße, 1896/1902. Foto: Verlag Römmler & Jonas (Sammlung Sebastian Gulden, cc)

Ein Blick in eine Epoche, in der die „staade Zeit“ tatsächlich noch „staad“ war: Wer vor gut 120 Jahren im Advent auf der Nürnberger Königstraße flanierte, dem war der Vorweihnachtsstress unserer Tage fremd und fern. Wäre die mystisch-dunkelblaue Silhouette der Lorenzkirche nicht, man wähnte sich beinahe auf den Straßen des viktorianischen London unter wolkenverhangenem Himmel. Meisterhaft gelang es…

weiterlesen…

Postkartenromantik pur: Das Ensemble am Henkerhaus

Veröffentlicht am 27. November 2017 von Sebastian Gulden
Henkerhaus

Winderwunderland am Nürnberger Henkerhaus, gemalt 1896/1905 von Lorenz Ritter. Farblithografie: © Verlag Hermann Martin (Sammlung Sebastian Gulden, cc)

Seinem martialischen Namen zum Trotz ist das Henkerhaus in der Nürnberger Altstadt Balsam für die Seelen jener, die die Zerstörung von „des Reiches Schatzkästlein“ im letzten Weltkrieg betrauern. Ochsenblutrotes Fachwerk, lauschige Laubengänge, trutzige Sandsteinmauern und zwei Brückenbogen, die mit ihren Spiegelbildern in den Wassern der Pegnitz der berühmten Amberger „Stadtbrille“ Konkurrenz machen…

weiterlesen…

Olle Schule, dolle Schule: Die beiden Schulhäuser an der Sielstraße

Veröffentlicht am 13. November 2017 von Sebastian Gulden
Albrecht-Dürer-Gymnasium

Geradezu idyllisch präsentierten sich das heutige Albrecht-Dürer-Gymnasium und seine Turnhalle um 1916. Foto: © unbekannt (cc)

In der Baukunst geht der Wandel oft rasch vonstatten, etwa im Schulhausbau um 1900. An die Stelle monotoner Kästen traten damals malerische Baugruppen. In der Sielstraße an der Nürnberger Bärenschanze kann man zwei Schulhäuser bewundern, die diesen Wandel zeigen. Großstädtische Schulhäuser waren Ende des 19. Jahrhunderts eine ziemlich fade Angelegenheit: Meist handelte es sich um mehr oder weniger…

weiterlesen…

Steinerner Zeuge des alten Erlenstegen: Der „Goldene Stern“

Veröffentlicht am 30. Oktober 2017 von Sebastian Gulden
Erlenstegenstraße 95

Die Erlenstegenstraße im Jahre 1904. Am rechten Bildrand sind der „Goldene Stern“ (mit Walmdach) und das Zollhaus (links daneben) zu sehen. Foto: © Hermann Martin (cc)

Für die meisten ist Erlenstegen das Nürnberger Nobelviertel schlechthin. Doch die Geschichte des Stadtteils reicht viel weiter zurück. Der „Goldene Stern“ im alten Ortskern ist ein kostbares Denkmal der Zeit vor der Invasion der Betuchten. Quadratisch, praktisch, gut – so steht er da, der „Goldene Stern“ in der Elenstegenstraße 95, mitten im historischen Kern des alten Dorfes. Seit Jahr und Tag ist er…

weiterlesen…

Verputzt und zugenäht: Ein Mietshaus in der Adamstraße

Veröffentlicht am 15. Oktober 2017 von Sebastian Gulden
Adamstraße 26

Auf diese prunkvolle Fassade in der Adamstraße 26 blickt man gern – und auch gern hinaus! Foto: © unbekannt (1905/1922; Sammlung Boris Leuthold) (cc)

Bis in die 1920er Jahre waren Putzfassaden in Nürnberg selten. Sandstein und Sichtziegel prägten das Stadtbild. An vielen Häusern verdeckte man die offenliegenden Baumaterialien später mit Schichten aus Putz und Farbe – die Gründe dafür waren unterschiedlich. Der nördliche Abschnitt der Adamstraße im Stadtteil Rennweg gehört zu jenen Nürnberger Straßenzügen, die noch ein anschauliches Bild davon…

weiterlesen…

Glanz und Gloria: Großbürgerliches Wohnen am Luitpoldhain

Veröffentlicht am 02. Oktober 2017 von Sebastian Gulden
Parsifalstraße

Vorstädtisches Villenidyll an der Nürnberger Tiergartenstraße (heute Parsifalstraße), 1912/1914. Foto: © unbekannt (Sammlung Sebastian Gulden) (cc)

Die Zeit um 1900 war die Epoche der Villen. Automobil und Nahverkehr ermöglichten das Wohnen draußen im Grünen, ohne auf die Vorzüge der Großstadt verzichten zu müssen. Beispiele der Villenkultur fanden sich einst auch gegenüber dem alten Nürnberger Tiergarten. So wie das Umfeld großer Stadtbahnhöfe dazu neigt, halbseidene Etablissements und finanziell weniger potente Mieterklientel anzuziehen, sind die…

weiterlesen…

Viermal Gibitzenhof: Der Dianaplatz und seine Umgebung

Veröffentlicht am 18. September 2017 von Sebastian Gulden
Herrensitz Gibitzenhof

Im Umgriff des Dianaplatzes stand einst auch der Herrensitz Gibitzenhof, bis er 1945 durch Bomben zerstört wurde. Foto: © Heinrich Nüßlein (cc)

Der Dianaplatz in der Nürnberger Südstadt ist nicht nur Verkehrsknotenpunkt. Der Platz und sein Umfeld markieren auch den Kern des alten Dorfes Gibitzenhof, das sich ab dem 19. Jahrhundert zu einem Großstadtviertel mit Mietshäusern und Industrie wandelte. Überquert man in unseren Tagen zu Fuß, mit dem Auto, dem Fahrrad oder der Straßenbahn den Dianaplatz in Gibitzenhof, muss einem die Namensgebung schon etwas…

weiterlesen…

Frau Höflers neue Kleider: Ein Eckhaus im Rennweg

Veröffentlicht am 04. September 2017 von Sebastian Gulden
Werderstraße 1

Vorstädtische Neorenaissance – die Dachlandschaft des Hauses Werderstraße 1 im Jahr 1930. Foto: © unbekannt (cc)

Um 1900, als noch niemand an Internethandel und Shopping Malls dachte, war der kleine Laden um die Ecke ein vertrauter Anblick. Ein besonders hübsches Exemplar dieser aussterbenden Spezies stand im Nürnberger Stadtteil Rennweg. In Zeiten gigantischer Einkaufszentren und dekadenten Home Shoppings scheint die Zeit jener kleinen Lädchen abgelaufen, die es um die vorletzte Jahrhundertwende noch in nahezu jeder…

weiterlesen…

Aktuelle Artikel des Magazins mit Podcast 'Nürnberg und so'

In unserem Magazin bzw. Blog möchten wir Geschichten aufgreifen, die um unseren Podcast herum passieren. Themen und Ereignisse, die nicht mehr in eine Sendung hinein gepasst haben oder uns einfach der passende Rahmen dazu fehlt. Wir berichten über Hintergründe und plaudern auch bestimmt hin und wieder aus dem Nähkästchen - versprochen :-).

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Sätze für die Ewigkeit
Podcast Nürnberg und so
Action und Spannung hat immer Spaß gemacht.
Roland Rosenbauer in Sendung No. 31
Wenn du dich traust ins Publikum zu zwinkern, dann gewinnst du auch.
Susanne Spitz in Sendung No. 24
Du brauchst den unbedingten Willen es durchzuziehen.
Jan Hagemann in Sendung No. 23
Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Erst Pauker, dann Amtsschimmel: Das Ämtergebäude am Bauhof 5

Veröffentlicht am 08.01.2018

1883 pflanzte die Stadt Nürnberg einen gewaltigen Neubau auf den Bauhof in der Lorenzer Altstadt. Als Maßnahme gegen den akuten Mangel an Schulräumen errichtet, riss ihn sich später die…

weiterlesen

Malerische Stille: Ein Winterspaziergang an der Vestnertormauer

Veröffentlicht am 25.12.2017

Nach Adventstrubel, Geschenkelawine und Weihnachtsschmaus sehnen sich viele nach Ruhe und Entspannung, gern auch im Freien. Die Nürnberger Vestnertormauer war schon früher ein beliebtes Ziel für…

weiterlesen

Viele Lichtlein brennen: die Königstraße an einem Adventabend

Veröffentlicht am 11.12.2017

Ein Blick in eine Epoche, in der die „staade Zeit“ tatsächlich noch „staad“ war: Wer vor gut 120 Jahren im Advent auf der Nürnberger Königstraße flanierte, dem war der Vorweihnachtsstress…

weiterlesen

Postkartenromantik pur: Das Ensemble am Henkerhaus

Veröffentlicht am 27.11.2017

Seinem martialischen Namen zum Trotz ist das Henkerhaus in der Nürnberger Altstadt Balsam für die Seelen jener, die die Zerstörung von „des Reiches Schatzkästlein“ im letzten Weltkrieg…

weiterlesen

Olle Schule, dolle Schule: Die beiden Schulhäuser an der Sielstraße

Veröffentlicht am 13.11.2017

In der Baukunst geht der Wandel oft rasch vonstatten, etwa im Schulhausbau um 1900. An die Stelle monotoner Kästen traten damals malerische Baugruppen. In der Sielstraße an der Nürnberger…

weiterlesen