Bucher Straße
Themenschwerpunkt

Sebastian Gulden: Stadtbild im Wandel

Die Stadt fasziniert mich.

Weitere Artikel von Sebastian Gulden – Seite: 4

Portrait von Sebastian Gulden

Sebastian Gulden

Als selbständiger Bau- und Kunsthistoriker habe ich mich in Nürnberg niedergelassen. Die Stadt, ihre Entwicklung und ihre Bauten faszinieren mich.

Obstmarkt

Der Obstmarkt: Vom Handelsplatz zur Verkehrsader

In puncto Stadtplanung zählt der Obstmarkt in der Sebalder Altstadt zu Nürnbergs beliebtesten Zankäpfeln, denn ein einladender „Marktplatz“ ist er heute kaum mehr. Seine Verschönerung wurde gerade in den letzten Jahren rege diskutiert. Tatsächlich mutet die Bezeichnung „Markt“ für den Passanten von heute etwas seltsam an, nachdem hier…

Tiergärtnertorturm und Pilatushaus

Schnuckeliges Nürnberg: Unterwegs zwischen Ölberg und Tiergärtnertor

Es gibt Ecken in der Altstadt, die verströmen noch heute den Flair Alt-Nürnbergs vor dem Bombenkrieg. Ein solches Fleckchen ist die Straße Am Ölberg zu…

Friedrichstraße 9

Möller, Müller, Mühlberger: Das Haus Friedrichstraße 9

Zu den frühen gründerzeitlichen Mietshäusern in den Gärten hinter der Veste zählte die Friedrichstraße 9, die über die Jahre einen Maurerbetrieb, eine…

Platz für besondere Gelegenheiten: Der Hubertussaal in Gibitzenhof
Hochzeitsfeier im Saalbau? Den meisten Paaren graut es heute vor der Vorstellung, in einer angestaubten Festhalle ihre Vermählung zu feiern. Zu Unrecht, denn…

Klassizismus im Kleid der Gotik: Das Pfarrhaus bei St. Johannis
Nürnberg liebte die Gotik schon immer. Früher als in vielen anderen deutschen Städten erlebte der Stil im 19. Jahrhundert seine Wiedergeburt, wenn auch…

Tochter aus Elysium: Patrizier und Vegetarier an der Burgstraße
Ein altes Haus macht manches mit. In der Burgstraße 13 in der Nürnberger Altstadt wohnten zuerst einflussreiche Ratsherrn – später übernahm eine…

Wöhrd: Die Stadt in der Stadt
Unter Nürnbergs Stadtteilen hat und hatte Wöhrd stets eine Sonderstellung: Es besaß eine eigene Befestigung, einen eigenen Markt und ein Wir-Gefühl, das…

30. September 1946: Ein Stück Weltgeschichte an der Fürther Straße
Am kommenden Freitag wird dieses Bild 70 Jahre alt. Dann jährt sich der Tag, an dem im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher des Zweiten…

Buchenbühl: Nürnberger Idyll im Reichswald
Mit dem Mut der Verzweiflung errichteten Angehörige eines Soldatenrates 1919 ihre Häuser in einem gerodeten Stück des Sebalder Reichswaldes nördlich von…

Auf der Spur des Adlers: Die Fürther Straße
Mit 356 Hausnummern und über vier Kilometern Länge ist die Fürther Straße einer der längsten Verkehrswege Nürnbergs. Und sie ist ein Ort, an dem…

Es grüßt ein Turm: Das Hotel Maximilian an der Lorenzer Straße
Mit seinem Eckturm grüßt das frühere Hotel Maximilian jene, die durch das Marientor in die Nürnberger Altstadt kommen. Es gehört zu den wenigen…

Kleine Mittel, große Wirkung: Das Wohnquartier an der Freytagstraße
Dass Bauherrn nerven können, davon wissen Architekten ein Lied zu singen. Auch Hans Beitter erfuhr das, als er um 1910 zwischen Äußerer Sulzbacher Straße,…

Ödnis statt Palast: Der Beginn der Regensburger Straße
Wer heute vom Marientunnel in die Regensburger Straße einbiegt, blickt auf den staubigen Fuhrpark eines Autohandels. Wohl niemand ahnt, dass hier einst ein…

Morgentrunk für Hartgesottene: Beim Lutz traf man sich um sechs zum Frühschoppen
Mal ehrlich: Würden Sie sich morgens um halb sechs zu Fuß auf den Weg von der Altstadt nach Großreuth hinter der Veste machen? Die Mitglieder der…

Willkommen bei Bevaulin: Die vergessene Tanke an der Bucher Straße
Tanken am Straßenrand mit Bedienung vom Tankwart – vor rund 80 Jahren war das an der Kreuzung Bucher und Rieterstraße in Nürnberg noch möglich. Das…

Eine Straße für Mathilda: Wohnkultur der Jahrhundertwende im Rennweg
Um 1875 war „Mathilda“ so beliebt, dass man im heutigen Nürnberger Stadtteil Rennweg eine Straße auf diesen Namen taufte. Derzeit erfreut sich der Name…

Zwischen Ruinen: 1949 entsteht der erste Nachkriegsneubau der Altstadt
Als noble Einkaufsmeile ist Nürnbergs Kaiserstraße beliebt und gut besucht. Für die Architektur der Bauten, die sie säumen, interessieren sich die…

Schöne Kinderstube: Als der Fotograf in die Heinrichstraße kam
Wenn vor rund 100 Jahren der Fotograf kam, um das eigene Zuhause abzulichten, mussten die Kinder der Bewohner meist mit aufs Bild. Dann hieß es: brav schauen…

Ein Österreicher in Franken: Wie Gostenhof zu seiner Kirche kam
Ein katholischer Österreicher errichtet in Franken für eine evangelisch-lutherische Gemeinde eine Kirche. Dieser durchaus ungewöhnliche Fall von…

Wohnstadt auf dem Sandberg: „Du Blume aus dem Gemeindebau…“
„… ohne dich wär’ dieser Bau so grau.“ Wäre Wolfgang Ambros Nürnberger, vielleicht wäre dann die Wohnanlage St. Johannis die Szenerie für sein…

„Die Stadt bietet mancherlei Interessantes an“, wusste schon Goethe von Nürnberg zu berichten. Sebastian Gulden begibt sich auf die Spur der Geschichte der Stadt, ihrer Bauten, Straßen und Plätze. Foto: © Sebastian Gulden (cc)

Portrait von Sebastian Gulden

Sebastian Gulden

Als selbständiger Bau- und Kunsthistoriker habe ich mich in Nürnberg niedergelassen. Die Stadt, ihre Entwicklung und ihre Bauten faszinieren mich.

Foodtrucks & Street Food
Finde mit Craftplaces Foodtrucks und Street Food

Logo Craftplaces - mobile Unternehmen wie Foodtrucks und Street Food finden

Die besten Foodtrucks und Street Food in deiner Stadt suchen, denn mobile Unternehmen sind immer und überall für dich da. Craftplaces zeigt dir wo und wann sie unterwegs sind.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Noblesse aus zwei Epochen: Das Anwesen Marientorgraben 9

Veröffentlicht am 30.11.2018

Das Haus Marientorgraben 9 in der Nürnberger Marienvorstadt erstand 1860 und 1955 jeweils neu. Beide Male schufen seine Architekten Meisterwerke der Baukunst ihrer Zeit. Wer sich mit Fotografien der…

weiterlesen

Einkaufserlebnis im Gewand des Jugendstils: Das Haus Kaiserstraße 15

Veröffentlicht am 16.11.2018

Schon Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Nürnberger Kaiserstraße zu einer gehobenen Einkaufsmeile. Ihre alten Bürgerhäuser entsprachen diesem Anspruch nicht mehr. Viele wurden durch…

weiterlesen