BodyBrand, Psychologie der Selbstinszenierung
Themenschwerpunkt BodyBrand - Psychologie der Selbstinszenierung

BodyBrand – Psychologie der Selbstinszenierung

Der erste Eindruck zählt. Wir helfen euch, im Business erfolgreicher zu sein. Style- und Typberatung mal ganz anders.

Veröffentlicht am von

Wisst ihr eigentlich, welche Signale ihr aussendet? Welche Botschaft euer Auftritt, eure Kleidung verkündet, so stark, so eindeutig, dass praktisch jeder es erkennen und spüren kann? Wisst ihr, was Sie ausstrahlt? Spielen Marken eine Rolle?

Es ist eine Binsenweisheit und wissenschaftlich nachgewiesen: In den ersten 150 Millisekunden einer Begegnung zwischen zwei Menschen wird unsere Meinung gebildet. So lange dauert es, bis der Gegenüber damit „durch ist“, ob er euch für kompetent, glaubwürdig, vertrauensvoll oder gar sympathisch hält. Nur einen Wimpernschlag dauert es, bis feststeht, ob ihr in seinem Leben die erste Geige spielt, im Orchester Platz findet oder beim Vorspielen ausgesondert werdet.

News News und Events über BodyBrand: Bekleidung

Martina Hunger erklärt Gerald Kappler BodyBrand

Styling im Radio – Charivari 98.6 MorningShow wird live gebrandet

Radio Charivari setzt aktiv auf meine Hilfe in der MorningShow am Donnerstag morgen ab 7:45 Uhr. Da wird gestylt was das Zeug hält.

Dafür will ich eure Sinne schärfen.

Ich will eure Wahrnehmung dafür aktivieren, was ihr zum Ausdruck bringt. Ich will zeigen, wie ihr ein Typ werdet. Passend zu eurem Ich, zur Situation, zur inneren Absicht. Vielleicht widersprecht ihr jetzt innerlich: „Ich kann mich schon noch selber anziehen.“ Ihr wendet zu Recht ein: „Ich habe mir doch sehr viel Mühe gegeben, mit meiner Kleidung, der Frisur, dem Make-up.“ Aber es gibt da so eine fatale Sache, mit der Selbstinszenierung und der Selbstwahrnehmung: Unser Unterbewusstsein kann uns ganz schön in die Irre führen.

Das sind die fünf schlimmsten Fehler bei eurem persönlichen Auftreten

Falsche Farbe: Kennt ihr euren Farbtyp? Wisst ihr, was euch am besten steht? Und in welcher Sättigung, ob glänzend oder matt, welche Farben am besten an euch aussehen? Wisst ihr auch, dass euer Charakter zusätzlich und unabhängig vom Hauttyp die Farben vorgibt, mit denen ihr gut beraten seid? Das ist eine sehr vielschichtige Angelegenheit, mit ein bisschen Frühling-, Sommer-, Herbst- oder Wintertyp ist es nicht getan!

Falsche Form: Es ist schon fatal. Mit fast untrüglicher Sicherheit betonen wir, was wir an uns so gar nicht mögen. Der Wunsch, einen (vermeintlichen) Makel zu vertuschen, führt uns in die Irre! Wir sind ein wenig pummelig und betonen es durch lange, weite Pullis, wo das Gegenteil angeraten ist. Wir finden unsern Hintern zu ausladend – und der Saum der Jacke endet just an der Stille, wo wir am breitesten sind. Ein echter Hingucker!

Falsche Gelegenheit: Der Anlass gibt den Auftritt vor – und es gibt Regeln, was ein erfolgversprechendes Rendezvous, ein Vorstellungsgespräch, ein Kundentermin erfordern.

Falsche Sparsamkeit: Das Wichtigste an einer guten Garderobe ist die solide Grundausstattung: Ein paar edle Teile müssen sein. Stücke von ausgezeichneter Stoff-Qualität und exzellent geschneidert. Der Rest kann dann durchaus dazu-kombiniert werden. Auch mit preiswerten, flippigen, trendigen Stücken. Und ein guter Tipp: Seid echt. Tragt niemals Duplikate. Nachgemachte Uhren, Taschen, Schuhe teurer Marken. Ihr werdet auffliegen. Nichts ist peinlicher.

Falsches Modebewusstsein: Wenn die großen Modeschöpfer ihre neuesten Kollektionen vorführen, dann stecken sie perfekt passende Models in die trendy Looks. 100 Prozent Anpassung an Farbgebung, Style und Form. Das heißt aber noch lange nicht, dass der letzte Schrei an euch zum Jubelruf wird. Oft ist es besser, sich zeitlos schick zu kleiden.

Farbe – Form – Gelegenheit –
Sparsamkeit – Modebewusstsein?

Glaubt ihr an Wunder?

CMYK style

Farben prägen das eigene Erscheinungsbild. Foto: © mitra mirshahidi / flickr (cc)

Ich will all denen, die einen gepflegten, passenden Auftritt für eine belanglose Äußerlichkeit halten, etwas versprechen: Die Geschichte, die wir nach außen erzählen, ist eine zutiefst innere Angelegenheit. Ihr habt die Wahl: euer Selbstbewusstsein zu stärken, eure Möglichkeiten zu erweitern. Ich verspreche euch nicht weniger als ein Wunder: euer neuer Auftritt wird euch bis ins Innerste verändern.

Denn so wie das Innere das ganze Auftreten spiegelt, wirkt auch unsere Erscheinung wieder ins Innen zurück. Ängste werden schwinden. Blockaden fallen. Unterstützung wird euch zu teil werden, denn eure Kompetenz wird unbestritten sein. Es lohnt sich also, sich die Mühe zu machen.

Ihr haltet das für Esoterik? Lest doch einmal die alte Geschichte aus dem vorletzten Jahrhundert von Gottfried Keller: „Kleider machen Leute“. Ihr werdet verblüfft sehen, dass es sich um eine althergebrachte Weisheit handelt. Auch wer knallharte wissenschaftliche Fakten verlangt, kann bedient werden. Unsere Kleidung beeinflusst sogar die Leistungsfähigkeit, haben die Psychologie-Professoren Adam Galinsky und Hajo Adam herausgefunden: „Enclothed cognition“ heißt ihre Studie, die dies gezeigt hat: eine Gruppe von Studenten, die in einen weißen Arztkittel gekleidet wurde, lieferte signifikant bessere Prüfungs-Ergebnisse, als ihre Kommilitonen in Jeans und T-Shirt. Diese jungen Leute trauten sich mehr zu! Die Schlussfolgerung der Wissenschaftler: „Weil wir mit dem Doktorkittel üblicherweise Sorgfalt und Achtsamkeit in Verbindung setzen, überträgt sich dieser Gedanke auch auf unser Verhalten: Wir werden selbst sorgfältiger und achtsamer“. So ist es eben: Kleider machen Leute.

Alle Artikel zum Thema BodyBrand und Business Style

Food Truck Fans auf dem 4. Food Truck RoundUp

Oliver Tissot: Der Narr, der alles weiß

Warum nicht einmal ein Treffen schildern, mit einem Co-Experten auf Augenhöhe? „Martina zieht an“ heißt die Reihe, die sonst stets Begegnungen…

Food Truck Fans auf dem 4. Food Truck RoundUp

Wir müssen über Leggins reden

Das ist kein einfaches Thema. Denn die eng anliegenden Hosen, die es in allen Farben, Mustern und aus vielerlei Material gibt, sind außerordentlich beliebt.…

Wie Frauen positive modische Akzente bei einer Glatze setzen können
Binnen eines Monats sind der 35-jährigen Sabine Wirth aus Nürnberg alle Körperhaare ausgefallen. Im Gegensatz zu den meisten der über eine Million…

Das Objekt der Begierde: Der Damenschuh
Was wir beim Herrenschuh schon betont haben, gilt bei den Damen gilt umso mehr: Schuhsünden sind unverzeihlich. Mit dem falschen Schuhwerk, aber auch mit…

Schuhsünden? Unverzeihlich. Tipps für den erfolgreichen Mann
Es entsteht kein Imageschaden, wenn Du eine total abgewanzte Jeans trägst (in der Freizeit). Aber ich rate dringend, sie mit richtig guten Schuhen (und einem…

Mehr Erfolg beim Flirten durch die richtige Kleidung
Frühling, Sonne, Endorphine: Wer jetzt noch Single ist, spürt plötzlich dieses neugierige Kribbeln. Jetzt ist die Bereitschaft da, wieder nach draußen zu…

Business-Frauen aufgepasst – schlank in den Frühling
Im Frühling merkt man es ganz plötzlich: die letzten Winterpfunde zwicken und verschämte Röllchen zeichnen sich ab. Die Sonne wärmt die blasse Haut und…

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, Charakter durch Farbtypen
Was wird doch immer alles geschrieben, um die Farbtypen zu charakterisieren. Die Experten verknoten sich in Formulierungen. Am Ende verstehen wieder nur…

BodyBrand, ein Flirt mit dem Leben
Farben stehen für Gefühl. Und so kommt es, dass im besten Fall unser Auftritt ein flirrender Flirt mit dem Leben ist. Doch der Ausdruck reinen Gefühls, das…

BodyBrand in der MorningShow von Charivari 98.6
Morgen habe ich meinen großen Auftritt bei Gerald Kappler und Tatjana Engelhardt: In der MorningShow von Charivari 98.6 geht es um „Styling im Frühling“.…

Unser Themenschwerpunkt BodyBrand und Business Style wird euch helfen, erfolgreicher zu sein, indem ihr besser wirkt. Foto: © Ludovic Bertron / flickr (cc)

unsere Expertin für die Selbst­in­sze­nie­rung im Business

Martina Hunger

Als Expertin für psy­cho­lo­gische Selbst­inszenierung ist sie Management-Coach und gelernte Imageberaterin und hat als Visagistin ein sicheres Gespür für Situationen, Farben und Formen.

Blog abonnieren
'Nürnberg und so' Blogfeed abonnieren

Zusätzlich zu dem Podcast stellt 'Nürnberg und so' auch immer wieder begleitende Geschichten und Informationen aus der Metropolregion Nürnberg vor.

Blog-Artikel als RSS Feed abonnieren

Letzte Podcast Sendungen
Nürnberg und so

Jörg Korinek / Podcast-Sendung No. 32

Veröffentlicht am 05.05.2015

Den geborenen Göppinger lockte ein Praktikum in die Frankenmetropole. Dem Weg zum Informatik-Studium gingen einige bundesweite Schulaufenthalte voraus, bei denen er Orientierung gewann und diverse…

zur Sendung No. 32

Roland Rosenbauer / Podcast-Sendung No. 31

Veröffentlicht am 11.02.2015

Aus Cadolzburg kommend, finanzierte er sich mit dem "Ruf der Unendlichkeit" oder der "Rache des Knochenmannes" seine Schulzeit. Trotz BWL Studium landete er schließlich beim Jugendfunk des…

zur Sendung No. 31

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Industriebau mit Pfiff: Die alte Schuhfabrik in der Eschenstraße

Veröffentlicht am 15.05.2017

Auch Fabrikgebäude können schön sein. Als vor rund 100 Jahren die Schuhfabrik an der Kreuzung Eschen- und Ulmenstraße in Gibitzenhof entstand, war sie Arbeitsplatz und baulicher…

weiterlesen

Interview zum Film Weit, Ein Weg um die Welt

Veröffentlicht am 06.05.2017

Gwen und Patrick aus Freiburg beschließen vor drei Jahren eine Weltreise zu machen und sich damit einen Traum zu erfüllen. Balkan, Iran, Indien, China, Japan, Mittelamerika und noch viele andere…

weiterlesen