Freddie Hubbard - trumpet
Themenschwerpunkt

Stefan Schwach: Stadtbild im Wandel

Nürnberg und sein Stadtbild liegen mir am Herzen.

Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für Nürnberg und seine Geschichte, später kam dann das Interesse an der Architektur dazu. Mit der Zeit konnte ich mir einen Bestand an Büchern über Nürnberg und Fotos von Nürnberg beschaffen, die ich gerne mit interessierten Menschen teilen würde.

Beruflich bin ich als Industriekaufmann in einem großen Konzern beschäftigt. In meiner Freizeit interessiere ich mich für Literatur, Kultur, wandere sehr gerne durch unser schönes Umland und singe in zwei Chören. Außerdem bin ich Mitglied bei der Stadtbild-Initiative Nürnberg.

Gerne würde ich möglichst viele Menschen für das Stadtbild von Nürnberg begeistern. Ein Ziel ist es, möglichst viele Unterstützung innerhalb der Bevölkerung zu finden, damit unsere Anliegen und Wünsche einen breiten Konsens bekommen, die Historie unserer Stadt erhalten bleibt und unser Stadtbild noch schöner wird.

Nürnberg, unsere Stadt, geht uns alle an…

Portrait von Stefan Schwach

Stefan Schwach

Nürnbergs Geschichte begeistert mich. Durch mein Interesse an der Architektur kamen mit der Zeit viele Bücher und Fotos von Nürnberg zusammen.

Karolinenstraße

Einkaufsader der Nürnberger Altstadt: Die Karolinenstraße

Kaufen, kaufen, kaufen! Seit Jahrhunderten ist die Karolinenstraße im Schutze der Lorenzkirche eine der wichtigsten Geschäftsmeilen Nürnbergs. Ihre Bebauung hat sich vielfach gewandelt. Heute zeigen wir gleich drei Fotos der Karolinenstraße, die 1810 nach der Gattin von König Maximilian I. von Bayern benannt wurde. Vorher hieß die Straße „Am…

Schuckert’sche Siedlung

Neujahrsgrüße aus der Südstadt: Die Schuckert’sche Siedlung

Auf Initiative des Bauvereins Schuckert’scher Arbeiter entstand ab 1898 im Süden Nürnbergs eine Mustersiedlung moderner Arbeiterwohnungen. Noch heute…

Plärrerhochhaus

Mit 64 Jahren fängt das Leben an: Das Plärrerhochhaus

Was für den New Yorker das Empire State Building, ist für den Nürnberger das Plärrerhochhaus. Übertrieben? Nicht doch – denn Nürnberg kann durchaus…

Kaserne, Möbel & IT: Die bewegte Geschichte des DATEV Campus
Stolze drei Mal in 129 Jahren wurde das Grundstück Fürther Straße 111 in Gostenhof neu bebaut. Auf Soldaten folgten Möbelpacker und IT-Spezialisten. 1886…

Vorstadt-Idyll: Die Hastverstraße
Mit ihren vornehmen Mietspalästen und den grünen Vorgärten verströmt die Hastverstraße in den Gärten hinter der Veste noch heute das großstädtische…

Von der Landstraße zur Promenade: Die Bucher Straße um 1900
Ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Bucher Straße zur großstädtischen Promenade ausgebaut. Den Auftakt bildeten das Evangelische…

Der Obstmarkt: Vom Handelsplatz zur Verkehrsader
In puncto Stadtplanung zählt der Obstmarkt in der Sebalder Altstadt zu Nürnbergs beliebtesten Zankäpfeln, denn ein einladender „Marktplatz“ ist er heute…

Schnuckeliges Nürnberg: Unterwegs zwischen Ölberg und Tiergärtnertor
Es gibt Ecken in der Altstadt, die verströmen noch heute den Flair Alt-Nürnbergs vor dem Bombenkrieg. Ein solches Fleckchen ist die Straße Am Ölberg zu…

Möller, Müller, Mühlberger: Das Haus Friedrichstraße 9
Zu den frühen gründerzeitlichen Mietshäusern in den Gärten hinter der Veste zählte die Friedrichstraße 9, die über die Jahre einen Maurerbetrieb, eine…

Platz für besondere Gelegenheiten: Der Hubertussaal in Gibitzenhof
Hochzeitsfeier im Saalbau? Den meisten Paaren graut es heute vor der Vorstellung, in einer angestaubten Festhalle ihre Vermählung zu feiern. Zu Unrecht, denn…

Klassizismus im Kleid der Gotik: Das Pfarrhaus bei St. Johannis
Nürnberg liebte die Gotik schon immer. Früher als in vielen anderen deutschen Städten erlebte der Stil im 19. Jahrhundert seine Wiedergeburt, wenn auch…

Tochter aus Elysium: Patrizier und Vegetarier an der Burgstraße
Ein altes Haus macht manches mit. In der Burgstraße 13 in der Nürnberger Altstadt wohnten zuerst einflussreiche Ratsherrn – später übernahm eine…

Wöhrd: Die Stadt in der Stadt
Unter Nürnbergs Stadtteilen hat und hatte Wöhrd stets eine Sonderstellung: Es besaß eine eigene Befestigung, einen eigenen Markt und ein Wir-Gefühl, das…

30. September 1946: Ein Stück Weltgeschichte an der Fürther Straße
Am kommenden Freitag wird dieses Bild 70 Jahre alt. Dann jährt sich der Tag, an dem im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher des Zweiten…

Buchenbühl: Nürnberger Idyll im Reichswald
Mit dem Mut der Verzweiflung errichteten Angehörige eines Soldatenrates 1919 ihre Häuser in einem gerodeten Stück des Sebalder Reichswaldes nördlich von…

Auf der Spur des Adlers: Die Fürther Straße
Mit 356 Hausnummern und über vier Kilometern Länge ist die Fürther Straße einer der längsten Verkehrswege Nürnbergs. Und sie ist ein Ort, an dem…

Es grüßt ein Turm: Das Hotel Maximilian an der Lorenzer Straße
Mit seinem Eckturm grüßt das frühere Hotel Maximilian jene, die durch das Marientor in die Nürnberger Altstadt kommen. Es gehört zu den wenigen…

Kleine Mittel, große Wirkung: Das Wohnquartier an der Freytagstraße
Dass Bauherrn nerven können, davon wissen Architekten ein Lied zu singen. Auch Hans Beitter erfuhr das, als er um 1910 zwischen Äußerer Sulzbacher Straße,…

Ödnis statt Palast: Der Beginn der Regensburger Straße
Wer heute vom Marientunnel in die Regensburger Straße einbiegt, blickt auf den staubigen Fuhrpark eines Autohandels. Wohl niemand ahnt, dass hier einst ein…

Morgentrunk für Hartgesottene: Beim Lutz traf man sich um sechs zum Frühschoppen
Mal ehrlich: Würden Sie sich morgens um halb sechs zu Fuß auf den Weg von der Altstadt nach Großreuth hinter der Veste machen? Die Mitglieder der…

Der Hauptmarkt vor 1895. Da die Altstadt zu großen Teilen den Bomben zum Opfer fiel und auch die Wirtschaftswunderjahre ihre Wunden hinterließen, ist es umso wichtiger, behutsam mit unserer Stadt umzugehen. Sowohl in der Altstadt als auch in den anderen Stadtteilen. Foto: © anonym (cc)

Portrait von Stefan Schwach

Stefan Schwach

Nürnbergs Geschichte begeistert mich. Durch mein Interesse an der Architektur kamen mit der Zeit viele Bücher und Fotos von Nürnberg zusammen.

Du willst nichts verpassen?
Anmeldung E-Mail Newsletter 'Nürnberg und so'

Anmeldung zum E-Mail Newsletter

Aktuelle Magazin-Artikel
Nürnberg und so

Nobles Wohnen an der Wöhrder Wiese: Eine Villa in der Reindelstraße

Veröffentlicht am 17.04.2017

Die Marienvorstadt war Nürnbergs erste geplante Stadterweiterung seit dem Mittelalter. Ab 1860 trat sie an die Stelle der Gärten vor der Königstormauer. Um 1900 war das „In-Viertel“ bereits…

weiterlesen

Fränkisches Theater an einem ungewöhnlichen Ort

Veröffentlicht am 05.04.2017

Das Brauherrentheater entführt mit seinem spritzigen, kurzweiligen Stück „Hopfen. Hexen? Halleluja!“ ins mittelalterliche Nürnberg im Jahre 1515. Ja, der Franke und sein Bier – zwei…

weiterlesen